Bilanz
"Corona-Kummernummer" wurde gut angenommen

Kummernummer der Stadt Villach wurde gut angenommen.
  • Kummernummer der Stadt Villach wurde gut angenommen.
  • Foto: Stadt Villach/kk
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Zu Beginn der Corona-Krise stellte Villach eine eigene Hotline, die Corona-Kummernummer zur Verfügung. Ab sofort werden Beratungen über andere Helplines durchgeführt.

VILLACH. Umsichtig,  rasch und unbürokratisch hat die Stadt Villach zu Beginn der Corona-Pandemie reagiert. Als absehbar war, dass die von der Bundesregierung angeordneten Maßnahmen länger andauern und das Leben massiv beeinflussen, wurde das Angebot einer regionalen Hotline geschaffen. „Wir halten zusammen und helfen einander. Daher haben wir eine Anlaufstelle für unsere Bürgerinnen und Bürger, die Sorgen und Probleme haben, angeboten“, sagt Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. (die WOCHE berichtete). 

Situation war für viele beängstigend 

Zwei Expertinnen kümmerten sich täglich um die anonymen Anfragen. „Die Hotline wurde gut angenommen. Hauptsächlich ging es um Stabilisation, psychische Belastungen durch die doch beängstigende Situation aber auch um rechtliche Fragen“, erklärt Marie-Theres Grillitsch vom Frauenbüro, die das Projekt abgewickelt hat. Existenzängste, Wut und auch Einsamkeit waren Themenfelder.  Die Anrufer waren überwiegend weiblich und im Erwachsenenalter. Die Beratungsgespräche mit psychotherapeutischem Charakter dauerten durchschnittlich eine halbe Stunde.

Wer jetzt Sorgen hat und Hilfe benötigt, kann sich rund um die Uhr an folgende Hilfe-Hotlines wenden:
Psychiatrischer Not- und Krisendienst: Tel.: 0664/300 900 3
Telefonseelsorge. Tel.:142
Frauenhelpline. Tel.: 0800/222 555

Autor:

Sabrina Strutzmann aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen