Kelag in Corona-Zeiten
"Versorgung ist noch wichtiger als sonst"

Das Land Kärnten investiert in den nächsten Jahren 60 Millionen Euro in Planung und Ausbau der Breitbandinfrastruktur.
  • Das Land Kärnten investiert in den nächsten Jahren 60 Millionen Euro in Planung und Ausbau der Breitbandinfrastruktur.
  • Foto: Kelag
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Auch bei den Clusterprojekten der Kelag kommt es zu kleineren Verzögerungen. Strenge Hygieneregelungen als Herausforderung. 

KÄRNTEN. Durch die Corona-Situation kommt es auch auf Baustellen zu Verzögerungen. So auch bei der Kelag. "Wir sind nicht nur von Baufirmen abhängig, sondern auch von Grundbesitzern und Behörden, mit denen wir in der Planungsphase Kontakt haben. Hier gibt es für alle neue Herausforderungen zu bewältigen, wie Homeoffice-Regelungen, Abstandsregelungen bei Baubegehungen und dergleichen mehr", berichtet Unternehmenssprecher Josef Stocker. Er ergänzt: "Wie es langfristig weitergeht, können wir derzeit nicht abschätzen, wir beurteilen die Lage regelmäßig neu."
Die Verzögerungen auf den Baustellen der Clusterprojekte – Glasfaserausbau – wären bisher geringfügig, Stocker spricht von etwa einer Woche. So arbeitet man auch in der Osterwoche an den Projekten Ossiacher See und Velden, und auch in Gmünd. Gearbeitet wird auch auf der Großbaustelle der 220/11-kV-Netzabstützung für den Großraum Villach südlich von Fürnitz. Die Arbeiten mit den Baufirmen erfolgen "unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften". 

Zehn Prozent weniger Stromverbrauch bei Gewerbe

Generell laufe bei der Kelag sowie den Tochtergesellschaften weitestgehend Normalbetrieb. "Das Wichtigste für uns ist auch in dieser Zeit, die Sicherheit der Versorgung unserer Kunden zu gewährleisten, das gilt für Strom, für Gas und für Wärme aber auch für unsere Telekom-Kunden", so Stocker. Beim Strom registriert die Kelag derzeit einen um zehn Prozent niedrigeren Verbrauch, weil viele (Gewerbe-)Betriebe stillstehen – wie unter anderem Hotels, Restaurants, Friseure,… Im Haushaltsbereich messe man einen stabilen Verbrauch, ebenso bei der Industrie. Der Absatz von Gas und Strom hat sich coronabedingt nicht verändert.

Strenge Hygieneregelungen

Eine Herausforderungen für die Kelag als Unternehmen stellen die strengen Hygiene- und Abstandsregelungen in der Belegschaft und auch im Umgang mit Kunden dar. Die Monteure der KNG-Kärnten Netz GmbH setzen die Instandhaltungsarbeiten im Netz fort, sie dienen der Sicherheit der Versorgung. 

Manfred Freitag: "Die Sicherheit der Versorgung ist in Zeiten wie diesen noch wichtiger als sonst."

Viele Mitarbeiter im Bürobereich würden derzeit im Home-Office arbeiten, um das Ansteckungsrisiko klein zu halten. Besonders strenge Regelungen gibt es für unser Wartenpersonal, also jene Mitarbeiter die für die Überwachung und Steuerung des Netzes und der Kraftwerke zuständig sind. Stocker: "Hier haben wir fix zugeteilte Teams, die sich beim Schichtwechsel nicht treffen. Unser Hauptaugenmerk liegt, wie schon oben erwähnt, auf der Sicherung der Versorgung unserer Kunden, dem ordnen wir alles unter. Die Sicherheit der Versorgung ist in Zeiten wie diesen noch wichtiger als sonst."

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Anzeige
Fürnitz, hat, vor allem in Hinblick auf seine geographische Lage, die besten Voraussetzungen, sich im gesamten Alpe-Adria Raum als logistische Drehscheibe zu etablieren.

Fürnitz – Der Innovative Industriestandort

Zukunftsorientierte Forschung, Entwicklung und Innovation: Drei wichtige Kernpunkte der strategischen Ausbauoffensive der Region Fürnitz. Gründung des ersten Logistik-Kompetenzzentrums in Kärnten soll dabei helfen. FÜRNITZ. Mitten im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien und in unmittelbarer Nähe zur Stadt Villach gelegen, bietet Fürnitz einen modernen, internationalen Logistikstandort, der Straße und Schiene auf schnellstem Weg verbindet. Aktuelle Entwicklungen rund um den Ausbau des...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen