Nostalgie
Powanger Fassdaubenrennen

Angelina rockt die Piste
150Bilder

Neuauflage des Powanger Fassdaubenrennens.

Die Freiwillige Feuerwehr Powang in der Gemeinde Straß im Attergau und das Allianz Team Roither-Herzog veranstalteten letzten Sonntag bei schönstem Kaiserwetter und heuer besten Schneeverhältnissen wieder nach 10 Jahren auf dem Powanger Bühel das schon damals legendäre Fassdaubenrennen.

Über 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen versuchten auf der mit Hindernissen bespickten Strecke auch mehrmals ihr Glück, um möglichst sturzfrei ins Ziel zu kommen. Das war aber nahezu unmöglich, da die Fassdauben derartig unstabil waren und daher auch neben Balance und Geschicklichkeit, auch etwas Glück und Übung von Vorteil waren.
Auch musste zwischendurch ein Schnäpschen runtergekippt werden, eine Luftpumpe betätigt werden und auf der Scheidagoas eine Scheibe Holz geschnitten werden. Das war bei Einigen eine ungewohnte und daher  längere Aktion und darum blieb da auch viel Zeit liegen.

Auch der Straßer Bürgermeister Markus Bradler, der Vize Thomas Mayrhofer, der Feuerwehrkommandant Christian Roither und auch der Ehrenkommandant Helmut Roither wagten sich auf die selektive Strecke, wobei letzterer sich nur mehr am Hintern gleitend sich ins Ziel retten konnte.

Dabei ging es nur nebenbei um die Bestzeit, vorrangig war bei allen der Spass und die Gaudi und auch der damit verbundene gute Zweck. Die FF Powang verwendet den Erlös für zeitgemäße Einsatzkleidung.

Der Teilnehmer mit der schnellsten Zeit erhielt original Komperdell Worldcup Carbon Riesentorlaufstöcke von Marcel Hirscher signiert.  Außerdem gab es die schönen Wanderpokale für die Besten, Pokale für die anderen Stockerlplätze und auch der Letzte durfte sich über einen Kranz Knacker freuen.

Fassdauben sind gebogene Längshölzer aus Eichenholz die zur Herstellung von Holzfässern verwendet werden. Früher wurden Dauben von ausgedienten Fässern als einfache Ski verwendet. Mit stabilen Schuhen schlüpft man in eine angeschraubte Schlaufe. Zum Steuern, Bremsen und Stabilisieren nimmt man einen langen Stock, auf dem man sich am besten sitzend talwärts bewegt.

Die Erstplatzierten :
M 18-59  Wienerroither Franz
W 18-59  Schlick Cornelia
M  11-17 Ammer Phillip
W 11-17  Eder Katharina
M  ü 60    Strobl Franz

Mehr Bilder unter meinbezirk.at/3208722

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen