Bezirksmaifeier in Frankenmarkt
Arbeiterkammer-Präsident warnte vor Bedrohungen für Sozialstaat

Rund 500 Kundgebungsteilnehmer marschierten bei der Bezirksmaifeier der SPÖ durch Frankenmarkt.
  • Rund 500 Kundgebungsteilnehmer marschierten bei der Bezirksmaifeier der SPÖ durch Frankenmarkt.
  • Foto: SPÖ Vöcklabruck
  • hochgeladen von Maria Rabl

FRANKENMARKT. Zur traditionellen SPÖ-Bezirksmaifeier, die heuer in Frankenmarkt abgehalten wurde, konnte Ortsparteivorsitzender Johann Neuhofer rund 500 Menschen begrüßen. Als Ehrengast und Festredner war AK-Präsident Johann Kalliauer gekommen.

Gemeinsam mit Bezirkspartei-Vorsitzendem Peter Groiß, den Abgeordneten Doris Margreiter und Hermann Krenn, marschierten die Abordnungen der Sozialistischen Jugend, der Jungen Generation, der Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen, des Pensionistenverbandes, der Kinderfreunde, der Roten Falken und vieler Ortsorganisationen begleitet von zwei Musikkapellen vom Schloss Stauff zum Gasthof Kogler im Herzen von Frankenmarkt.

Vor der Festrede kamen auch zwei „junge Stimmen“ zu Wort. Manuel Kreuzer als Vertreter der Jungen Generation sprach kritisch über die Rückentwicklungen Österreichs unter Türkis-Blau. Eva Reiter von der Sozialistischen Jugend prangerte vor allem die schrittweise Verschiebung Richtung rechts an.

„Wir feiern den 1. Mai als Tag der Arbeit, auch um daran zu erinnern, was unsere Vorfahren für uns erarbeitet haben. Heute geht es darum, das in den letzten Jahrzehnten mühsam Erreichte zu sichern und zu erhalten“, betonte AK-Präsident Kalliauer in seiner Festansprache. „Daher werden wir nicht aufhören den Leuten vor Augen zu halten, was hinter den Überschriften der neuen Bundesregierung steht und wem diese ganzen Veränderungen in Wirklichkeit nützen“, ergänzte Bezirksparteivorsitzender Peter Groiß in seinen Schlussworten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen