"Der gekaufte Tod“ . Lesung und Buchvorstellung beim Wirt zur Wangau in Innerschwand

Foto Ch. Steger                                                             Bürgermeister Alois Daxinger aus Innerschwand   Bernhard C. Wendtner                                                          Kulturausschuss    Obfrau Christine Steger
  • Foto Ch. Steger Bürgermeister Alois Daxinger aus Innerschwand Bernhard C. Wendtner Kulturausschuss Obfrau Christine Steger
  • hochgeladen von August Schwertl
Wo: Loibichl, 5311 Innerschwand am Mondsee auf Karte anzeigen

Lesung und Buchvorstellung beim Wirt zur Wangau in Innerschwand

Am 21.09
. fand auf Einladung des Kulturausschusses der Gemeinde Innerschwand , vertreten durch Obfrau Christine Steger, die Buchvorstellung von „Exitus Letalis – Der gekaufte Tod“ statt.
In gemütlicher Runde las Bernhard C. Wendtner, der seine Romane unter dem Pseudonym „Der Seegraf „ schreibt, vor der Präsentation seines bereits fünften Buches aus seinen lyrischen Werken.

Etwa fünfzig Personen lauschten seinen Ausführungen

über die Vielseitigkeit der Lyrik und mehreren Gedichten verschiedener Art, von sozialkritisch bis romantisch, bevor er seinen zuletzt erschienenen Thriller präsentierte. Der Krimi, der ausschließlich im Mondseeland spielt, ist eine Hommage an seine Heimat, in der der Innerschwandner seit Geburt lebt. Gewidmet hat er seinen „Heimatkrimi“ den freiwilligen Einsatzkräften der Feuerwehr und der Wasserrettung, welcher er auch den Erlös aus den Spenden für den Eintritt der Veranstaltung zur Gänze überließ.
Kulturreferentin Christine Steger begrüßte zu diesem Event auch Bürgermeister Alois Daxinger aus Innerschwand und Herrn Michel Burkhart, Kulturreferent der Gemeinde Unterach am Attersee.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen