Rotes Kreuz und youX
Lernbegleitung im Vöcklabrucker Jugendzentrum

Aaron Dellacher (Jugendleiter youX), Fabian Hofmair (FSJ, Jugendleiter youX), Andreas Eder (Leiter Jugendzentrum youX), Magdalena Bachinger (Bezirksjugendkoordinatorin Rotes Kreuz) und Gerald Schuster (Bezirksgeschäftsleiter Rotes Kreuz) stehen der Jugend zur Seite.
  • Aaron Dellacher (Jugendleiter youX), Fabian Hofmair (FSJ, Jugendleiter youX), Andreas Eder (Leiter Jugendzentrum youX), Magdalena Bachinger (Bezirksjugendkoordinatorin Rotes Kreuz) und Gerald Schuster (Bezirksgeschäftsleiter Rotes Kreuz) stehen der Jugend zur Seite.
  • Foto: OÖRK/Bachinger
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Auch für Schüler stellt die Corona-Krise eine enorme Belastungsprobe dar. Mit vereinten Kräften wollen das Rote Kreuz und das Vöcklabrucker Jugendzentrum "youX" den Jugendlichen in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen.

VÖCKLABRUCK. „Die Erkenntnis, dass Schülerinnen und Schüler ziemlich draufzahlen in dieser Pandemie, ist nicht neu. Die Themenstellungen sind dabei völlig unterschiedlich: die einen sind vereinsamt in der Zeit des Distance Learnings, die anderen haben mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen, weil das WLAN nicht so gut ist oder der Laptop für den Unterricht zuhause fehlt, andere fühlen sich schlichtweg fürchterlich alleingelassen oder aber haben keinen ruhigen Lernort zuhause“, so Gerald Schuster, Bezirksgeschäftsstellenleiter des Roten Kreuzes in Vöcklabruck.

Kostenlose Lernbegleitung

Mit einer Lernbegleitung will man Jugendlichen ab der fünften Schulstufe (elf bis 18 Jahre) nun in diesen ungewöhnlichen Zeiten unterstützen. Dabei arbeitet das Rote Kreuz mit dem Vöcklabrucker Jugendzentrum "youX" zusammen. "Das Rote Kreuz hat sich mit dem Jugendzentrum youX einen kompetenten und engagierten Partner in Sachen Jugendarbeit gesucht", erklärt Schuster dazu. In der angenehmen und geschützten Atmosphäre des Jugendzentrums in der Hans Hatschek-Straße 24 wird es künftig jeden Dienstag von 13.30 bis 18.30 Uhr die Möglichkeit geben, zu lernen. Ob dabei Begleitung durch eine Lehrperson notwendig ist, ein Laptop oder nur ein ruhiger Ort zum Lernen gebraucht wird, wird davor bei der Anmeldung abgeklärt. Das Angebot ist für die Jugendlichen völlig kostenlos und soll die Jugendlichen nicht nur im Laufe des Schuljahres unterstützen, auch ein Betrieb während den Sommerferien – für eventuelle Nachprüfungen oder Ähnliches – ist geplant. Die neue Lernbegleitung soll bereits ab der nächsten Woche starten: "Wir sind startklar und wollen den Jugendlichen jetzt Hilfe bieten", zeigt sich Aaron Dellacher, Jugendleiter im youX, für das neue Projekt motiviert.

Mehr als Nachhilfe

Der Service will aber nicht nur eine andere Art der Nachhilfe sein. Das Angebot will die Jugendlichen auch aus dem Trott der Pandemie holen und ihnen ein geschütztes Umfeld bieten, in dem sich die Freizeit genießen lässt. So stehen den Schülern im Jugendzentrum auch zahlreiche Angebote abseits des Lernens zur Verfügung. Verschiedene Konsolen sowie ein Billard- und Tischfußballtisch laden zum Spielen ein und gemütliche Sofa-Ecken bieten Platz zum Entspannen oder Reden.

Beim Lernen stehen den Schülern freiwillige Helfer mit ihrer Expertise zur Seite. Pädagogen im Ruhestand helfen dabei ebenso wie Experten in technischen oder naturwissenschaftlichen Bereichen. Magdalena Bachinger, Bezirkskoordinatorin des Jugendrotkreuzes, freut sich auf das neue Projekt: „Die Erfahrungen, die ich im Umgang mit Jugendlichen gemacht habe, zeigt ganz klar durch die Pandemie ausgelöste neue Bedürfnisse der Jugend. Wir sollten sie nicht mehr so alleine lassen in solchen Situationen. Umso mehr freut mich, dass wir uns als Rotes Kreuz nicht darauf beschränken, aufzuzeigen, was nicht richtig läuft, sondern stattdessen ins Handeln kommen. Und mit dem youX haben wir einen Partner an unserer Seite, der uns überzeugt hat mit einem lässigen Ambiente und erfahrenen Jugendbetreuerinnen und -betreuern.“

Gemeinsam anpacken

Dank des großen Netzwerks des Roten Kreuzes wurden bereits einige Lernbegleiter gefunden, neue Helfer werden aber laufend gesucht: Menschen die sich für dieses Projekt engagieren möchten, können sich gerne bei der Jugendrotkreuz-Koordinatorin Magdalena Bachinger unter Tel. 07672/28 144 – 216 oder magdalena.bachinger@o.roteskreuz.at melden. Jugendliche, die die Lernbegleitung in Anspruch nehmen wollen, können sich direkt bei "youX" unter Tel. 0676 / 8776 5533 oder per Mail unter jugendzentrum@youx.at anmelden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen