Polizeimeldung
UPDATE – Todessturz aus Wohnhaus – kein Fremdverschulden

Die Polizei ermittelt nach einem mysteriösen Todesfall in Attnang-Puchheim.
  • Die Polizei ermittelt nach einem mysteriösen Todesfall in Attnang-Puchheim.
  • Foto: Gina Sanders/Fotolia
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

In Attnang-Puchheim ist in der Nacht auf Montag eine 50-jährige Frau aus einem Mehrparteienhaus rund zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Eine von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnete Obduktion hat keinen Hinweis auf Fremdverschulden ergeben. Ein wegen dringenden Tatverdachts vorläufig festgenommener Bekannter der Frau wurde am Nachmittag wieder freigelassen.

ATTNANG-PUCHHEIM. Die 50-Jährige war am Sonntag gegen 23:35 Uhr von Bewohnern eines Mehrparteienhauses mit schweren Kopfverletzungen am Boden liegend aufgefunden worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Polizisten trafen neben der Toten einen erheblich alkoholisierten 66-jährigen Bekannten an. Aufgrund der tödlichen Verletzungen der Frau und der widersprüchlichen Angaben ihres Bekannten nahmen die Polizisten den 66-Jährigen wegen dringenden Tatverdachts fest.

"Kein begründeter Tatverdacht"

Die von der Staatsanwaltschaft Wels angeordnete Obduktion ergab als Todesursache eindeutig ein Sturzgeschehen aus großer Höhe. Spuren von Abwehrverletzungen stellte man an der Leiche keine fest. Laut Spurensicherung am Tatort stürzte die Frau aus dem obersten Fenster des Stiegenhauses etwa zwölf Meter in die Tiefe. "Aufgrund des Obduktionsergebnisses und der Ermittlungen ergab sich kein begründeter Tatverdacht gegen den 66-Jährigen", informiert die Polizei. Deshalb wurde die Festnahme nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels bereits am Montagnachmittag wieder aufgehoben.

Bericht von Montagvormittag: 
ATTNANG-PUCHHEIM. Die Frau ist laut Polizei aus großer Höhe abgestürzt und erlag ihren schweren Verletzungen. "Die näheren Umstände sind derzeit noch nicht bekannt", so ein Polizeisprecher. Mehr Aufschluss erwarte man sich von der Obduktion der Leiche, die noch heute durchgeführt werden soll.
Man ermittle in mehreren Richtungen. Die Polizei bestätigt jedoch, dass ein Mann, der sich in der Wohnung der Frau aufgehalten haben soll, vorläufig festgenommen wurde.


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
11 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen