Mondseer Jugendliche haben sich in Italien mit Squashspielern aus aller Welt gemessen

von links nach rechts: Dominik Eppenschwandtner, Bernhard Eppenschwandtner, David Ablinger und Simon Loindl
2Bilder
  • von links nach rechts: Dominik Eppenschwandtner, Bernhard Eppenschwandtner, David Ablinger und Simon Loindl
  • hochgeladen von martin schmitt
Wo: Mondsee, Mondsee auf Karte anzeigen

Zum wiederholten Mal machten sich drei Jugendliche des Squashclub Mondsee (SCM) mit zwei Betreuern auf den 700 Kilometer weiten Weg ins sonnige Riccione (Rimini/Italien) zu den Italien Junior Open 2017. Das Turnier begann bereits Donnerstagabend und dauerte vier Tage bis Sonntag.

Das Besondere an diesem internationalen Turnier ist die hohe Beteiligung von Spielern aus aller Welt. Viele Jugendliche des SCMs gehören bereits zur Spitze in ihrem Sport im eigenen Bundesland und auch in Österreich. Das Turnier gibt Ihnen die Chance sich mit Spielern auf sehr hohem Niveau im gleichen Alter zu messen.

Der Club aus Mondsee war der einzige aus Oberösterreich, der bei diesem Turnier vertreten war. Die beste Platzierung aus Österreich bei den männlichen Jugendlichen konnte David Ablinger mit Platz 16 in der Altersklasse BU17 erreichen. Auch seine beiden Clubkollegen Simon Loindl (BU19) und Dominik Eppenschwandtner (BU15) setzten sich in dem nicht nur spielerisch- sondern auch teilnehmerstarken Turnier (173 Spieler) durch.

von links nach rechts: Dominik Eppenschwandtner, Bernhard Eppenschwandtner, David Ablinger und Simon Loindl
David Ablinger der bestplatzierte Österreichische Jugendliche (Boys) aus Österreich

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen