31.05.2017, 13:09 Uhr

Jugendliche filmen für Festival

Die Organisatoren Christian Gaigg und Esther Wenger (hinten v.l.) mit den Jugendlichen und ihren Coaches.

Kurzfilm-Akademie "Lenzinale" produziert erstmals eigene Werke

LENZING. Vom 2. bis 8. Juni findet das internationale Kurzfilmfestival „Festival of Nations“ in den Lichtspielen Lenzing statt. In seiner 45. Ausgabe werden 101 Kurzfilme aus so unterschiedlichen Ländern gezeigt. Das Besondere in diesem Jahr ist jedoch der Jugend-Filmblock am Freitag, 2. Juni, von 10 bis 12 Uhr. Hier werden erstmals Filme gezeigt, die eigens für das "Festival of Nations" gedreht wurden.

Zwölf junge Filmemacher aus drei Ländern

Als Leader-Projekt luden die Festival-Organisatoren Esther Wenger und Christian Gaigg erstmals Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und dem Iran zu einer Kurzfilm-Akademie ein. In den vergangenen zwei Wochen hatten sie nun Zeit, sich mithilfe ihrer Coaches voll und ganz den Projekten für das Festival zu widmen. "Hier haben wir viel weniger Zeitdruck als zu Hause", sind sich Kevin aus einem Pariser Vorort und Saye aus Teheran einig. Insgesamt verfassten zwölf Teilnehmer sieben bis acht Drehbücher, von denen der Großteil verfilmt wurde. Dazu kommen noch Filme von Jugendlichen aus dem Bezirk, die die Kurzfilm-Akademie bereits im Herbst absolvierten.

Buntes Rahmenprogramm

Neben den Kurzfilmen bietet das "Festival of Nations" auch wieder musikalische Höhepunkte. Am Samstag, 3. Juni, legen DJ Flash, Loonx und Onemore im Atelier-Café von Heinz Trückl auf. Am Montag, 5. Juni, folgt ein Open-Air Konzert mit "Fesch" und "Der Šenster Gob" vor dem Kino. Das gesamte Festival-Program gibt's unter festivalofnations.eu
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.