20.12.2017, 23:33 Uhr

Stadtplatz: Neue Fuzo-Regelung

Die Begegnungszone im Zentrum wird ausgeweitet.

m Winter ganztägig Begegnungszone und im Sommer Halbtags-Fuzo.

VÖCKLABRUCK. Der Verkehr auf dem Vöcklabrucker Stadtplatz wird wieder neu geregelt. Im Winterhalbjahr von 1. November bis 31. März – mit Ausnahme Christkindl- und andere Märkte – wird der gesamte Platz ganztägig eine Begegnungszone sein. In den Sommermonaten ist der Stadtplatz dann am Vormittag Begegnungszone und wird in der oberen Hälfte ab 12 Uhr zur reinen Fußgängerzone.
Mit dieser Entscheidung trägt der Gemeinderat dem Wunsch der Kaufleute Rechnung. Diese hatten von größerer Frequenz und steigenden Umsätzen während der Bauarbeiten am unteren Teil des Stadtplatzes berichtet. In dieser Zeit war der gesamte Stadtplatz eine Begegnungszone.
Die von der ÖVP vorgeschlagene Variante wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung mit 25:12 Stimmen beschlossen. SPÖ und Grüne stimmten dagegen. "Ich verstehe die Anliegen der Kaufleute und zweifle auch nicht am Zuwachs. Den oberen Teil des Stadtplatzes halte ich aber nicht geeignet für eine Begegnungszone", sagte Stadtrat Stefan Hindinger (Grüne). Mobilitätsstadtrat Stefan Maier (SPÖ) hatte für die Fuzo im Sommer ab 10 Uhr plädiert, während sich die FPÖ für eine ganzjährige Begegnungszone aussprach. Beschlossen hat der Gemeinderat außerdem die Verordnung einer Begegnungszone in der Jungmairgasse und in der Hinterstadt.
"Mir geht es auch darum, dass es den Geschäftsleuten und deren Mitarbeitern gut geht", sagte Bürgermeister Herbert Brunsteiner. Er sprach von einem Kompromiss nach langem Ringen. Nach Abschluss der Bauarbeiten am unteren Teil des Stadtplatzes im nächsten Jahr soll die Fuzo-Regelung laut Brunsteiner evaluiert werden. Dann soll auch die Bevölkerung neuerlich zu ihrer Meinung befragt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.