Steirerin Awards
"Lokalheldin" kommt aus Voitsberg

Christine Gantschnigg bekam den Steirerin Awards verliehen.
2Bilder
  • Christine Gantschnigg bekam den Steirerin Awards verliehen.
  • Foto: Thomas Luef, Mias
  • hochgeladen von Harald Almer

Die Zeitschrift "Steirerin" lud zur zweiten Verleihung des "Steirerin Awards" in die Grazer Seifenfabrik. Rund 300 Gäste ehrten Frauen, die mit ihrem Einsatz für ihre Gesellschaft Gutes tun. In neun Kategorien wurden die Heldinnen, die sonst nicht in der ersten Reihe stehen, für ihr großartiges Werk geehrt.
Manuela Khom, zweite Landtagspräsidentin, gratulierte im Namen der VP-Frauen Christine Gantschnigg, der Gewinnerin in der Kategorie "Lokalheldin". Damit sind Frauen gemeint, welche in ihrer Region, in der sie leben, etwas bewegt haben.

Initiatorin

Gantschnigg war die Initatorin bei der Gründung des Hebammenzentrums am Voitsberger Hauptplatz, wofür sie auch ausgezeichnet wurde. Sie gründete mit drei Kolleginnen 2013 nach der Schließung der Gebärstation des LKH Voitsberg diese Anlaufstelle für alle Schwangeren und Mütter mit Säuglingen. Dort ist sie mit ihrem Team zu jeder TAg- und Nachtzeit erreichbar, wo sie sich den Bedürfnissen aller schwangeren Frauen in der Region um Voitsberg annehmen. Der Erfolg dieses einzigartigen Projekts ist in erster Linie dem Einsatz von Christine Gantschnigg zu verdanken.
Wie passend, dass jetzt am 1. Juni Josefine Puntigam genau unterhalb des Hebammenzentrums im Erdgeschoss einen "Mamiladen" eröffnet. Da haben die schwangeren Frauen und jungen (und auch älteren) Mütter nicht weit, um das Passende zu finden.

Christine Gantschnigg bekam den Steirerin Awards verliehen.
Christine Gantschnigg und Manuela Khom bei der Verleihung
Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen