Große schützen Kleine
Gemeinsam mit Clownin Popolina Unfallgefahren erkennen

Clownin Popolina stellte ein interaktives Programm auf die Beine.
20Bilder
  • Clownin Popolina stellte ein interaktives Programm auf die Beine.
  • Foto: Wiedner
  • hochgeladen von Selina Wiedner

Durch die großzügige Spende der ÖVP Voitsberg mit Vize-Bgm. Manfred Prettenthaler an der Spitze wurde es Voitsberger Kindergartenkindern ermöglicht, echte "Sicherheitsbären" zu werden.

VOITSBERG. Um Kinderunfälle zu verhindern, setzt sich der Verein "Große schützen Kleine" für Prävention, Sicherheit und Aufklärung bei Eltern und Kindern ein und war auch maßgeblich am Aufbau der Kindersicheren Region und des Kindersicheren Bezirks Voitsberg beteiligt. Das Team rund um Sabine Distl lud zwei Kindergärten, den Hopsi Hopper-Kindergarten und den Kindergarten in der Schillerstraße, ins Haus den Lebens ein, um Clownin Popolina zu helfen. Denn die tollpatschige und alles andere als gefahrenbewusste Clownin brauchte dringend die Hilfe der Kinder, um zahlreichen Unfallgefahren zu entgehen. So waren eine Steckdose, Tabletten von anderen Personen, fremde Flüssigkeiten und die Gefahren von Feuer Teil des Programms. Zuvor bekamen die Kindergärten eine Mappe mit Unterlagen, um sich auf Popolina vorzubereiten. 
"Es ist mir sehr wichtig, dass die Kinder dass Gelernte noch emotional erleben, so bleibt es in ihren Köpfen", erzählt Julia Schwarzbauer, alias Clownin Popolina.

Die Kinder schlugen sich großartig und halfen Popolina, den Gefahren zu entkommen. Als Anerkennung ihres Wissens und ihres Einsatzes wurden sie zu echten "Sicherheitsbären" und bekamen Bärenkappen und Urkunden überreicht.

Autor:

Selina Wiedner aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen