Eisstock-Mannschaftsspiel
Zwei Voitsberger machen Österreich zum Weltmeister in der "Königsdisziplin"

Das österreichische Team mit den Voitsbergern Heimo Ofner und Alfons Marktl
  • Das österreichische Team mit den Voitsbergern Heimo Ofner und Alfons Marktl
  • Foto: Brantner/BOEF
  • hochgeladen von Harald Almer

Wow! Heimo Ofner und Alfons Marktl vom ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg sind jetzt Doppel-Weltmeister.
REGEN. Was für eine WM trotz der Corona-Krise! Nachdem am Freitag Franz Roth von ESV Köflach-Stadt mit dem österreichischen Nationalteam Ziel-Gold geholt hatte, setzten am Samstag Heimo Ofner und Mannschaftsführer Alfons Marktl mit ihren Teamkollegen Patrick Solböck und Christian Hobl noch einen drauf und holten nach 1987 und 2016 zum dritten Mal Gold in der "Königsdisziplin", dem Mannschaftsspiel. Im Semifinale wurde der Dauerrivale Deutschland besiegt, im Endspiel wartete Italien.

Ofner mit vorentscheidendem Schuss

Im Finale war die fehlerfreie vorletzte Kehre spielentscheidend. Heimo Ofner brachte den Nachschuss (3 Punkte) zum 30:23 nach Hause, in der letzten Kehre hatte Österreich sieben von neun möglichen Kehrpunkten Vorsprung. Solböck beförderte mit seinem Versuch zwei Stöcke der Italiener aus dem Feld und bescherte Österreich den verdienten WM-Titel.
"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl! Und es war echt super, weil wir die WM auch dominiert haben. Das Finale war zwar etwas schwieriger, aber es hat gereicht", jubelte der Voitsberger Mannschaftsführer Marktl. Die Abschlussfeier fiel aufgrund der Corona-Krise aus.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen