Das Gaberl lebt! Schönfelder unterstützt unser Skigebiet

Thomas Gauss mit ORF-Moderatorin Kati Bellowitsch
3Bilder
  • Thomas Gauss mit ORF-Moderatorin Kati Bellowitsch
  • Foto: Gauss
  • hochgeladen von Harald Almer

Die Stubalm Skilifte am Gaberl sind gerettet. Denn Thomas Gauss vom Sportgasthof Lipp ersteigerte die beiden Lifte aus der Konkursmasse, die sonst wohl abgebaut und in Tschechien wieder aufgebaut worden wären. Die Grundstücke und die Bergstation kauft Gauss vom früheren Betreiber Friedrich Schweighart, der Vertrag soll in Kürze unterfertigt werden. Jetzt bemüht sich Gauss noch um ein Pistengerät, Schneekanonen, einem Kassasystem und einen Funpark für Kinder, denn m 8. Dezember soll das Skigebiet wiedereröffnet werden, das im Vorjahr bis auf die Märchenwiese nicht befahrbar war.

Schönfelder-Rennstrecke

Gauss ist guter Dinge und bekommt von mehreren Seiten tatkräftige Unterstützung. So ist Ex-Ski-Star Rainer Schönfelder mittlerweile ein Freund von Gauss geworden. "Ich habe mit Rainer zahlreiche TV-Geschichten für den ORF gedreht und wir sind nun freundschaftlich miteinander verbunden", erzählt Gauss. Schönfelder, der zusammen mit Hermann Maier eine Hotelkette betreibt, hat sich auf die Fahnen geheftet, dass Skifahren leistbar bleiben muss. "Das trifft sich gut, denn genau diesen Weg werden wir am Gaberl mit unserer Preisgestaltung verfolgen."
Als Beginn der Zusammenarbeit mit Schönfelder wird die Rennstrecke am Gaberl offiziell in "Rainer Schönfelder-Rennstrecke" umbenannt werden. "Zur Einweihung wird Schönfelder persönlich auf das Gaberl kommen, um seine Strecke zu besichtigen", verrät Gauss. Neben Elisabeth Engstler, die ja bereits zwei Karten für das Musical I am from Austria inklusive Meet & Greet mit ihr zur Verfügung gestellt hat, ist Schönfelder nun schon der zweite Prominente der das Gaberl-Projekt unterstützt. Die zweite Unterstützerin ist Moderatorin Kati Bellowitsch. „Ich begrüße so emotionale Alleingänge wie die von Thomas Gauss. Allein schon für unsere Kinder sollten wir alles tun, dass Mikro-Schigebiete wie das Gaberl nicht zusperren, sonst stehen wir irgendwann einmal ohne Schifahrer da. Ich selbst hab auf so einem kleinen Skilift am Rechberg Skifahren gelernt – leider hat der Lift Jahre danach wirklich geschlossen. Vor allem für uns Kinder war er damals ein echter Hit…“

Brief an Unterstützer

Gauss verfasste auch einen Brief an mögliche Unterstützer und Gönner des Skigebiet. "Die endgültige Rettung des Skigebiets am Mittermoar ist noch nicht vollzogen", so Gauss. Er werde gegen die Hochpreispolitik vieler Skigebiete entgegensteuern. "Skifahren muss leistbar bleiben. Fehlt der Nachwuchs, dann ist langfristig der gesamte Skisport in Gefahr." Daher wird die Tageskarte 20 Euro kosten, Kinder unter zwölf Jahren in Begleitung Erwachsener werden sogar gratis fahren. Die Tageskarte gilt für Erwachsene, Jugendliche ab 13 Jahren, Studenten und Pensionisten. "Einen Tarifdschungel wird es nicht geben."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen