Autotest Audi e-tron
So macht elektrisch fahren Spaß

Audi e-tron: Endlich ein Elektroauto für Erwachsene, die gerne auch einmal Spaß haben.
3Bilder
  • Audi e-tron: Endlich ein Elektroauto für Erwachsene, die gerne auch einmal Spaß haben.
  • Foto: Berzirksblätter TV
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Elektroauto im Test: Können wir bitte endlich aufhören nur über Reichweite zu reden? Das wäre wunderbar!

WAIDHOFEN. Als wir vor einem Jahr den e-Golf getestet haben, war unser Fazit noch: "Elektroautos sind in der Alltagstauglichkeit angekommen. Dennoch würden wir noch ein bisschen warten, bevor wir uns einen E-Flitzer zulegen." Doch ist dieser Zeitpunkt für den Umstieg endlich gekommen? Sind Elektroautos mittlerweile eine echte Alternative zu den herkömmlichen Verbrennern? Und wo müssen wir Abstriche machen.

Heuer legen wir für unseren Test ein paar Zacken zu, zumindest was das Auto betrifft. Statt einem Kleinwagen aus der Mittelklasse setzen wir unseren Fuß auf das Gaspedal des neuen Audi e-tron Sportback. Schon allein optisch merkt man: Elektroautos sind endlich aus der Kinderstube herausgekommen. Vorbei sind die Zeiten als man die Wahl entweder zwischen quietschbunten Ideen aus der Praktikantenschule der Autodesigner oder mehr oder weniger kreativen Klonen des großen US-Konkurrenten hatte. Der e-tron wirkt wie ein Auto für Erwachsene, die gerne auch einmal ein wenig Spaß haben.

Jürgen Wais vom gleichnamigen Autohaus stellte uns den e-tron zur Verfügung - und nimmt uns gleich einmal ein wenig den Wind aus den Segeln, als wir uns in bunten Bildern die aberwitzige Beschleunigung ausmalen. "Nachdem man ein paar Mal richtig aufs Gaspedal gestiegen ist, merkt man, wie sehr man die eigene Fahrweise an das Elektroauto anpasst. Da hat man eher ein Auge auf die Reichweite - und das obwohl ich sonst auch gerne eher schneller fahre". Die liegt laut Herstellerangaben bei 446 Kilometern. In der Praxis kommt man etwa 400 Kilometer weit - bei entsprechender Fahrweise.

Die Vernunft siegt doch

Wie sich herausstellt, sollte Wais Recht behalten. Er muss es schließlich wissen, er fährt den e-tron schon mehrere Wochen. Wir sind jedoch noch einigermaßen unerfahren und freuen uns zuerst über die Lagekameras, die uns auf Wunsch sogar unser 3D-animiertes Fahrzeug am Borddisplay von oben zeigen. Während wir noch daran scheitern herauszufinden wie das funktioniert, schrecken wir kurz hoch: der Sitz fährt plötzlich nach vorne, während wir schon drin sitzen - und wieder zurück, wenn wir das Auto abstellen. Das soll das aussteigen erleichtern. Audi hat selbst an unsere Corona-Kilos gedacht. Clever.

Ist elektrisch Fahren alltagstauglich? Ja, sagt Jürgen Wais im Gespräch mit Bezirksblätter-Redakteur Peter Zellinger.
  • Ist elektrisch Fahren alltagstauglich? Ja, sagt Jürgen Wais im Gespräch mit Bezirksblätter-Redakteur Peter Zellinger.
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Beim Fahren wird uns dank 408 PS bestimmt nicht langweilig. Aber wir merken nach einigen Tritten aufs Gaspedal: Die schon angesprochene Vernunft überkommt uns dann doch. Wir tüfteln an technischen Details wie der so genannten Rekuperation, also die Aufladung des Akkus mit Bremskraft und fahren vorausschauender. Wobei uns der Bordcomputer Letzteres ganz gut abnimmt: Überlässt man dem System die Kontrolle, reguliert der e-tron Tempo und Rekuperation von selbst. Das wirkt zwar vor Ortschaften manchmal ein bisschen übervorsichtig, holt aber noch einmal ordentlich Reichweite zurück. Bis zu einem Drittel des Akkus soll man nur durch Bremsenergie wieder laden können - es zahlt sich also aus. Auf unserer Runde "verlieren" wir so nur die Hälfte der Streckenlänge an tatsächlicher Reichweite.

Urlaubstauglich soll der e-tron ebenfalls sein: Das Auto plant Routen und Ladestopps selbstständig ein. An einem Schnelllader ist der Audi innerhalb von 30 Minuten wieder abfahrbereit. "Ich konnte bislang immer noch zuhause laden. Wien und retour sind kein Problem. Wenn ich den täglichen Weg in die Arbeit von 15 oder 20 Kilometern zurücklege, muss ich den e-tron überhaupt nur einmal in der Woche laden", so Wais.

Jürgen Wais mit dem Audi e-tron.

Unser Testfazit

Am Audi e-tron tobten sich die Ingenieure offensichtlich nach Herzenslust aus. Allein über das Akku-Kühlsystem und die Gel-Polsterung der Zellen lässt sich stundenlang reden. Je nach Modus wird aus elektrisch fahren beinahe soetwas wie ein Schwebegefühl. Am Design gibt es nichts zu meckern, auch hier findet Audi die richtige Sprache für seine Fahrer. Vielleicht schafft es der e-tron, dass wir auch endlich aufhören bei Elektroautos sofort automatisch nurmehr über die Reichweite zu reden - denn ob es jetzt 400 Kilometer einer Batterieladung sind oder 650 Kilometer Reichweite aus einer Tankfüllung kommen, wird in der Praxis wohl nur einen minimalen Unterschied machen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen