04.10.2016, 16:22 Uhr

Freiwilliger engagiert sich als Sprachtrainer

„Sprache bildet eine wichtige Basis für Kommunikation und gutes Zusammenleben!“
Da diese Meinung auch von uns, dem Roten Kreuz vertreten wird, startete der Ausbildungssektor mit einer Sprachtrainer-Ausbildung für freiwillige Mitarbeiter. Diese können nach positiver Absolvierung einen Deutsch-Basiskurs für Asylwerber und Asylberechtigte an der eigenen Bezirksstelle abhalten.
11 Teilnehmer des niederösterreichischen Roten Kreuzes nahmen bereits daran teil. Unter ihnen, unser treuer, freiwilliger Mitarbeiter Herr Ing. Johann Panzer.
Nach dem Motto „richtiges Lehren und Lernen“ startet der Kursleiter Ing. Johann Panzer nun als einziger Trainer im Waldviertel einen Kurs im Rahmen von 80 Unterrichtseinheiten à 50 Minuten. Kursbeginn ist am 3. Oktober 2016, jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 14:00-18:00 Uhr. Am Ende erhalten die Teilnehmer eine Kursbestätigung (Vorstufe zu Level A1, welches für Asylberechtigte Pflicht ist). Grundvoraussetzung dafür ist eine Mindestanwesenheit von 70 Prozent.
Von Seitens der Bezirksstelle bedankt sich Herr Mag. Günter Stöger für das Engagement, welches Herr Ing. Panzer dem Roten Kreuz entgegen bringt. Nicht nur für die zukünftigen Stunden, sondern auch für seine Zeit und Geduld, welche er seit August 2015 im Bereich Flüchtlingsarbeit geleistet hat. Bisher unterrichtete er 400 Stunden und legte dafür eine Wegstrecke von über 3000 Kilometern zurück. Dies ist ihm mehr als hoch anzurechnen, da er alle Aktivitäten freiwillig und unentgeltlich zum Wohl unserer Gesellschaft geleistet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.