17.09.2014, 10:16 Uhr

Leserpost: Gebt uns echte Menschen

Leserbrief von Greta Primetzhofer aus Aigen zum Kommentar "Gebt und echte Menschen, bitte!"

Ihr Beitrag “Gebt uns echte Menschen! Bitte!” hat mir aus der Seele gesprochen. Ich persönlich habe das Gefühl, das dies viel Geld für die Telefonbetreiber beschert.
Ich bin von OÖ. Traun nach Aigen in den Kollmitzgraben gezogen.
Im Zuge meiner Ab- und Ummeldungen, Telefon, Versicherungen, etc. war für mich ein Spießrutenlauf. Wie Sie zu Recht anführen, Tastendruck, Tonbänder, unangenehme Musik ist wirklich eine Zumutung und es sollten wieder mehr echte Menschen agieren.
Besonders habe ich negative Erfahrungen mit der hiesigen Post gemacht. Dort wird gar nicht erst abgehoben bzw. wenn, dann wird man weggedrückt. Ich hatte Gesprächswartezeiten von bis zu 18 Minuten. Telefonnummern stehen im Telefonbuch aber man erreicht niemanden. Ich musste die Pressestelle Wien kontaktieren um meine Beschwerden zu schildern. (Zustellung z.B. erst zwischen 15:00 – 17:00 Uhr. Abbo-Zeitschrift wird mehrmals nicht zugestellt. Das kostet den Briefträger nur ein spöttisches Lächeln.
Fehler und Unarten können nur bereinigt werden wenn man diese aufzeigt und das mehrmals. Bitte weiter so!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.