Strom und Gas
"Energiekostenstopp" – so können Wiener Geld sparen

In Wien gibt es immer noch zahlreiche Gasthermen – das könnte nun teuer werden.
2Bilder
  • In Wien gibt es immer noch zahlreiche Gasthermen – das könnte nun teuer werden.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Linda Osusky

Der diesjährige Winter könnte die Wienerinnen und Wiener teuer kommen: Wie die bz berichtete, drohen die Preise für Strom und Gas empfindlich anzusteigen. Die Aktion "Energiekostenstopp" des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) bietet Einzelkunden die Chance, die Preissteigerung etwas abzufedern. 

WIEN. Auch die Wienerinnen und Wiener werden die europaweiten Preissteigerungen bei Energie diesen Winter deutlich spüren. Insbesondere, weil immer noch Hunderttausende Haushalte mit Gasthermen ausgestattet sind. Aus diesem Grund könnte die regelmäßige Aktion "Energiekostenstopp" des VKI den Konsumentinnen und Konsumenten aktuell besonders zugute kommen. 

Heizen dürfte diesen Winter teurer werden.
  • Heizen dürfte diesen Winter teurer werden.
  • Foto: Aline Schröder
  • hochgeladen von Aline Schröder

Der Leitgedanke der Aktion ist "gemeinsam sind wir ein Großkunde": Interessierte Konsumentinnen und Konsumenten können sich beim VKI anmelden und dieser versucht im Rahmen eines Bestbieterverfahrens möglichst gute Strom- und Gastarife für die Aktionsgemeinschaft zu erzielen. In der letzten Saison hätten die Teilnehmer der Aktion im Schnitt 385 Euro durch den Wechsel auf Gemeinschaftstarife für Strom und Gas einsparen können, so der VKI.

Heizt du mit einer Gastherme?

Die Teilnahme am mittlerweile elften Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas ist ab sofort kostenlos möglich. „In Anbetracht der aktuellen Situation am Energiemarkt würden wir uns wünschen, dass sich diesmal besonders viele Teilnehmer bei unserer Aktion engagieren“, so Ivana Jurisic, Projektleiterin beim VKI. „Je mehr Haushalte sich beteiligen, desto besser ist unsere Ausgangsposition, um im Bestbieterverfahren Gemeinschaftstarife zu erreichen."

So funktioniert die Teilnahme 

Bis 11.01.2022 können Interessierte auf www.energiekosten-stop.at kostenlos und unverbindlich an der Aktion teilnehmen. Folgende Angaben sind dafür nötig: Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant, ungefährer Jahresenergieverbrauch. Alle Teilnehmenden können 2022 entscheiden, ob sie auf den vom VKI ausgehandelten Gemeinschaftstarif umsteigen wollen.

In Wien gibt es immer noch zahlreiche Gasthermen – das könnte nun teuer werden.
Heizen dürfte diesen Winter teurer werden.
2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen