Wiener Weihnachtsbeleuchtung
Jetzt wird es abends wieder hell in Wien

Die blauen Lichter entlang der Josefstädter Straße werden heuer nicht mehr zu sehen sein.
  • Die blauen Lichter entlang der Josefstädter Straße werden heuer nicht mehr zu sehen sein.
  • Foto: J. Aust/Wiener Einkaufsstraßen
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Ab Freitag, 22. November, werden die Wiener Einkaufsstraßen mit unzähligen Lichterketten ausgestattet. Das bedeutet: Die Weihnachtszeit startet wieder.

WIEN. Ein in der letzten Zeit sehr umstrittenes, aber auf Grund der Jahreszeit sehr aktuelles Thema, ist die Weihnachtsbeleuchtung entlang der Wiener Einkaufsstraßen. In diversen Foren und auf den Straßen selbst sind unterschiedlichste Meinungen zu hören: Die einen empfinden die Lichter als kulturelle Tradition, die anderen als unnötige Belastung für das Stadtbudget und die Umwelt. 

Trotz der Diskussionen hat sich die Stadt Wien gemeinsam mit der Wirtschaftskammer dazu entschlossen, die Vereine der Wiener Einkaufsstraßen mit 1,2 Millionen Euro zu unterstützen. Vor allem auch deshalb, weil die weihnachtliche Beleuchtung als starker Tourismusmagnet gilt,

Umweltfreundliche Weihnachtsbeleuchtung

Diese budgetäre Aufstockung ermöglicht den Wiener Einkaufsstraßen dringende Neuanschaffungen zu tätigen aber auch die Glühbirnen auf umweltfreundliche LED-Varianten umzutauschen. Sogar anstehende Reparaturen sind mit dem Bonus nun möglich.

Damit ab Freitag, 22. November, auch wirklich alle Einkaufsstraßen hell erleuchtet sind, arbeiten Mitarbeiter der Stadt rund um die Uhr, aber vor allem nachts, um die unzähligen Lichter aufzuhängen und die Christbäume zu schmücken. Insgesamt werden über zwei Millionen Lichter bis 7. Jänner in ganz Wien erstrahlen. 

"Wien strahlt zu Weihnachten hinaus in die ganze Welt",

so Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ).

Beliebte Einkaufsstraßen in Wien

Weihnachtlich geschmückt werden mehrere Straßenzüge in Wien. Die absoluten Highlights sind die Rotenturmstraße, Mariahilfer Straße, Freyung, Währinger Straße, Seestadt, Neubaugasse, Obkirchergasse und Bauernmarkt.

Eine wichtige Einkaufsstraße bleibt dieses Jahr und auch die kommenden ohne Adventlichter – die Josefstädter Straße im 8. Bezirk. Grund dafür (die bz berichtete): Die vorhandene weihnachtliche Beleuchtung sei im Laufe der Jahre defekt geworden.

"Auch die Unterstützung der Stadt und der Wirtschaftskammer ist nicht genug um die blauen Kugeln zu reparieren oder zu ersetzen",

so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP).

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.