Spektakel in der Wiener Stadthalle
Neue Show und mehr Action bei Masters of Dirt

Georg Fechter fiebert in der Stadthalle bei jedem Trick mit, am liebsten würde er selbst mitfahren.
8Bilder
  • Georg Fechter fiebert in der Stadthalle bei jedem Trick mit, am liebsten würde er selbst mitfahren.
  • Foto: Elisabeth van Vliet/MoD
  • hochgeladen von Nicole Gretz-Blanckenstein

Was heuer bei "Masters of Dirt" auf das Publikum wartet, hat Organisator Georg Fechter der bz erzählt.

WIEN. "Salto vorwärts, Salto rückwärts mit Motorrädern, BMX-Rädern, Quads und Ski-Doos - darauf kann sich unser Publikum jedes Jahr verlassen", versichert Masters-of-Dirt-Organisator Georg Fechter, "aber auch darauf, dass es jedes Jahr etwas Neues gibt: 2020 etwa eine 17-jährige Russin, die als erste BMX-Fahrerin einen doppelten Rückwärtssalto probiert."

Aber auch Fabio Wibmer, Mountainbiker, Downhill-Staatsmeister und YouTube-Idol für Jugendliche wird beim inzwischen 18. Masters-of-Dirt in der Stadthalle in die Pedale treten. "Mein persönliches Ziel ist, dass niemand, wirklich niemand im Publikum sagen kann 'Das haben wir schon gesehen', deshalb gibt es in der Stadthalle auch heuer eine komplett neue Show und nach drei Jahren auch wieder eine ganz neue Strecke", freut sich Fechter. "Unsere Show wird also rundum ganz neu verpackt, mit LEDs, Laser und noch ein paar Überraschungen mehr." Das Organisieren von Events und der Umgang mit internationalen Stars wurde ihm als Sohn von Entertainment-Profi und Künstlermanager Herbert Fechter bereits in die Wiege gelegt.

Fechter tritt selbst in die Pedale

Aber was macht Georg Fechter in seiner Freizeit? "Welche Freizeit? Wir planen gerade 14 Shows in sechs Wochen", schmunzelt der 32-jährige. "Grundsätzlich fahre ich immer noch alles, was zwei, vier oder noch mehr Räder hat. Aber Zeit ist leider Mangelware, darum bin ich nicht im Training und überlasse die ganz argen Tricks lieber den Profis - obwohl wir beim Masters of Dirt dieses Jahr ganz neue Airbags auflegen, also Luftkissen für Stuntmen aus Hollywood, das ergibt ganz weiche Landungen wie im Tiefschnee", erzählt der Organisator aus dem Nähkästchen. "Schließlich wollen wir den Leuten in allen Shows die gleichen Highlights bieten. Da ist es suboptimal, wenn sich jemand ernsthaft wehtut."

Pumptrack für Döbling?

Privat wohnt Fechter in Döbling. Gibt es dort Mountainbike- oder BMX-Strecken? "Am Kahlenberg gibt es einige Downhill-Strecken, die sich Private eingerichtet haben. Aber ich setze mich gemeinsam mit Bezirksvorsteher Daniel Resch schon seit zwei Jahren für einen Pumptrack – einen welligen Mountainbike-Rundkurs – im 19. Bezirk ein", so Fechter. "Das ist international voll im Trend. Noch sind sich in der Politik nicht alle einig, aber wir geben nicht auf."

Inzwischen hat Fechter zumindest für Skateboarder gute Neuigkeiten: "Ende Februar eröffnet unser neues Logistikzentrum im Businesspark Wien-Nord bei Korneuburg. Da haben wir einen frei zugänglichen Skateboard-Park mitgeplant."

Masters of Dirt in der Wiener Stadthalle

Vom 13. bis 15. März werden die besten Freestyle-Athleten der Welt auf zwei und vier Rädern in der Stadthalle (15., Roland-Rainer-Platz) die Grenzen der Physik außer Kraft setzen. Die Shows finden am Fr., 13.3., um 20 Uhr, am Sa., 14.3., um 14 und 20 Uhr und am So., 15.3., um 16 Uhr statt. Tickets gibt es ab 33,60 Euro unter www.oeticket.com. Kinder bis zwölf Jahre zahlen die Hälfte.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen