"Aktion Schutzengel" soll auf die Gefahren im Straßenverkehr speziell für Kinder aufmerksam machen

Wiener Neustadt: 2900 Kinder im Alter von 0-14 Jahren verunglücken österreichweit alljährlich im Straßenverkehr, davon 300 schwer – und 9 Kinder lassen auf Österreichs Straßen ihr Leben. Neben Alkohol bzw. Suchtgift am Steuer stellt überhöhte Geschwindigkeit den größten Risikofaktor für Vekehrsunfälle dar. Vor diesem Hintergrund sind statistische Erhebungen zu sehen, die aufzeigen, dass 74% der Autofahrer in den „Tempo 30“-Zonen vor Schulen die Geschwindigkeit überschreiten – und sogar 58% der Fahrer in „Tempo 50“-Bereichen vor Kinderbetreuungseinrichtungen!

 
Kinder werden oft als kleine Erwachsene gesehen – sind es aber nicht. Die Bedeutung und die Abschätzung von Gefahren ist vielfach nicht im Bewusstsein, wie es dies bei Erwachsenen sein sollte. Mit dem gelben Engelsflügel auf blauem Grund soll gerade zu Schulanfang auf diesen Umstand aufmerksam gemacht werden.
Diese Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die bereits von ihrem Vorgänger Erwin Pröll ins Leben gerufen wurde und sich seit 18 Jahren für die Sicherheit unserer Kinder einsetzt, setzten die Gemeinderäte Michael Klosterer und Hans Machowetz dieses Jahr vor der Rudolf Wehrl-Schule am Flugfeld um. Die Warnwesten und die Sticker fanden bei den Kindern reißenden Absatz, des Weiteren gibt es für die Teilnehmer schöne Preise zu gewinnen. Ein Dank gilt es auch den anwesenden Exekutivbeamten auszusprechen, die die Kinder – aber auch viele Erwachsene – auf Gefahrensituationen hinwiesen und für die Kinder ein zusätzlicher Ansporn waren, die Gefahren ernst zu nehmen und zu beachten…..

Autor:

Michael Klosterer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen