Corona-Virus-Panik
Geisterstadt

23Bilder

Corona-Virus-Angst

Die unsichtbare Macht schürt große Angst in der Bevölkerung. Rien ne va plus! Nichts geht mehr! Nach der Pressekonferenz unserer Regierung am vergangenen Freitag, den 13.03.2020 und den drastischen Maßnahmen/Regelungen und Ausgangsbeschränkungen wird wohl dieser Tag in den Geschichtsbüchern Einzug halten! Im weiteren Zuge dessen wurden am Freitag, den 13. die Supermärkte regelrecht „geplündert“. Obst-, Gemüse-, Milchregale waren komplett entleert, Hygieneartikel bzw. Toilettepapiere waren im ganzen Land ausverkauft!

Geisterstadt Wiener Neustadt

Am Werktagsmontag, den 16.03.2020 wurde die Stadt zur Geisterstadt erklärt. Geschäfte, Märkte, Kaffeehäuser hielten geschlossen. Kinderspielplätze und Parks waren verwaist! Die Bevölkerung erkennt den Ernst der Lage und verhält sich vorbildhaft! Trotz strahlend blauem Himmel und Sonnenschein war die Innenstadt menschenleer gefegt!

Lebensmittelläden

In einigen Supermärkten gibt es ebenfalls neue Regelungen zur Nichtausbreitung des Corona-Virus! Abstandhalten, Bargeldloszahlung und Händedesinfektion heißen die neuen Werkzeuge der Regierung.

Arztpraxis und Apotheke

In vielen Arztpraxen sollte man nur mehr den telefonischen Kontakt suchen, der Arzt entscheidet nach der Dringlichkeit, ob der Besuch nötig sei bzw. bespricht telefonisch die weitere Vorgehensweise der Behandlung. In vielen Apotheken werden Medikamente nur mehr durch das Nachtfenster ausgegeben!

Social Distancing! Stay Home!

Sagen wir gemeinsam dem Corona-Virus den Kampf an!
Wer kann, zu Hause bleiben!
Wer raus muss, sozialen Abstand halten!

In diesem Sinne, bleiben bzw. werden Sie gesund!

Autor:

Ursula Anna Polgar aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen