Angst

Beiträge zum Thema Angst

Dass der Zahnarztbesuch wichtig ist, wissen auch Hannes Gruber, Präsident der Zahnärztekammer NÖ, Karin Scheele und Fabian.

Angst und Pflege
Zahnarzt aus Niederösterreich gibt Tipps

Von der neuen Zahnkrone aus Keramik bis zu pflegenden Kaugummis: Das wollen Zähne wirklich. NÖ. Hat man erst einmal die Milchzähne los und erfreut sich an schönen weißen, eigenen Zähnen, tut man sein bestes um diese zu behalten. Wenn Mamas selbstgebackenes Brot, dass sich als getarnter Stein entlarvt, einem dabei einen Strich durch die Rechnung macht, hilft nur eines: Ersetzen. Keramik versus Metall Hat das Steinbrot den Zahn so zerstört, dass nichtmal eine Füllung ihn retten kann,...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl

Teilen meint Spalten
Teile und herrsche!

Das klingt vordergründig nicht schlecht, aber so ist es nicht gemeint. Nicht das Teilen von Nahrung oder Reichtum ist hier angesprochen, sondern das Teilen im Sinne von Spaltung. Georg Friedman von der geostrategischen Denkfabrik Stratfor meinte 2015: „Die USA können nicht die Welt beherrschen, indem sie die ganzen Länder besetzt. Sie können jedoch Länder auf die sie mehr Einfluss haben möchten destabilisieren und spalten. Anschließend werden beide Gruppen mit Waffen versorgt und so...

  • Baden
  • Ollie der Querdenker
Maria Klaffenböck ist Diplomierte Ehe-, Familien- und Lebensberaterin bei Beziehungleben.at in Kirchdorf an der Krems.

Beziehungsleben
„Dass das Schlimmste überstanden ist, gibt Hoffnung“

Für viele Menschen ist die aktuelle Krise nicht die einzige in ihrem Leben, weiß Maria Klaffenböck von der Beratungsstelle Beziehungleben. Sie hört zu und hilft, die eigenen Kräfte zu aktivieren. KIRCHDORF (sta). Maria Klaffenböck ist schon lange als Ehe-, Familien- und Lebensberaterin tätig. Die Beratung über das Telefon ist aber eine neue Erfahrung für sie. Seit Wochen ist der direkte Kontakt nicht möglich. Deshalb nutzten zahlreiche Hilfesuchende das telefonische Gesprächsangebot von...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Menschensplitter, Text Mona May (Bild)
  16

Aufstehen! Rufzeichen setzen!
Entscheidungsträger erzeugen auch Angst

BEZIRK. Covid19. Flüchtlingswelle 2015. Was hat beides miteinander zu tun? Entscheidungsträger erzeugen auch Angst! Zu allen Zeiten in der Geschichte. In ihrem Text „Die Rehabilitation der Rufzeichen!“ stellte sich die aus Perg stammende Autorin Mona May der großen Herausforderung, die Geschichte mit der Gegenwart zu verknüpfen und dabei zukunftsweisend zu sein. „Ich nahm die aktuelle kollektive Grundstimmung sowie die historische kollektive Grundstimmung, die in Zeiten des...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Salzburgs Mentalexperte Manuel Horeth rät: "Denken Sie nicht nur an die schlechten Dinge.  Jetzt ist es an der Zeit, die Angstbilder zu streichen und Hoffnungsbilder in uns zu erzeugen"
 1   Video   2

Coronavirus in Salzburg
"Der Sommer ist dazu da, die Angst loszuwerden"

Salzburgs Mentalexperte Manuel Horeth rät: "Denken Sie nicht nur an die schlechten Dinge. Jetzt ist es an der Zeit, die Angstbilder zu streichen und Hoffnungsbilder in uns zu erzeugen." Herr Horeth, ist man als Mentaltrainer selbst immer mental stark? MANUEL HORETH: (lacht) ein Mentaltrainer sollte zumindest ein Vorbild sein. Niemand würde ihm vertrauen, wenn er augenscheinlich unsicher wäre. Ich selbst fühle mich meistens mental stark, aber ab und zu selbstkritisch sein, darf man auch....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
  5

Politik
Helden

Unsere Spaziergänge durch die Friedhöfe lassen uns zwar nicht trübsinnig werden, denn der Tod gehört nun einmal zum Leben dazu. Aber es lässt uns angesichts der Heldendenkmäler hier und dort - gestern im Zentralfriedhof - über Helden nachdenken. Mein väterlicher Großvater starb mit 28 Jahren im 1.Weltkrieg bei Przemysl den Heldentod. Er hinterließ Frau und 2 Kinder. Der damals 4 Monate alte Bub wurde dann mein Vater. Mein Großvater mütterlicherseits war auch im 1.Weltkrieg, am Isonzo. Er...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Plattform "RollerKoller" liefert kreative Ideen gegen den Lagerkoller für Mamas und Papas.
  2

RollerKoller
Hilfe gegen Lagerkoller

Die Plattform "RollerKoller" bietet Familien kreative Ideen gegen Langeweile in den eigenen vier Wänden. WIEN. Einige Eltern stehen derzeit vor einer großen Herausforderung: Während der Coronakrise arbeiten viele von zu Hause aus und müssen zeitgleich ihre Kinder betreuen. "RollerKoller" bietet Mamas und Papas dabei Unterstützung und viele Anregungen, um die Zeit mit den Kindern möglichst gut zu überstehen. Hinter dieser Idee steckt Elisabeth Söchting. Sie ist sowohl die Initiatorin als...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Klare Strukturen, nichtdramatisierende Erklärungen und Rituale helfen Kindern durch diese Zeit.

Rainbows
So schützt man Kinder vor seelischer Überforderung

Auch das seelische Gleichgewicht der Jüngsten unserer Gesellschaft kann durch eine Krise zu wackeln beginnen. Rainbows-Steiermark gibt Tipps, was Eltern in dieser Zeit besonders beachten sollten. Seit knapp 20 Jahren begleitet Rainbows-Steiermark Kinder und Jugendliche, deren innere Balance durch eine Trennung der Eltern oder durch den Tod eines nahestehenden Menschen ins Wackeln geraten ist. „Die momentane Lebenssituation, bedingt durch das Coronavirus, kann nun zusätzlich zu großer...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Die TelefonSeelsorge bietet unter dem Motto "Du bist daheim nicht allein!" unter anderem eine Beratung per Chat, täglich von 16 bis 22 Uhr, an.

TelefonSeelsorge OÖ
45 Prozent mehr telefonische Beratungen

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der TelefonSeelsorge Oberösterreich führten im März 45 Prozent mehr Beratungen durch als üblich. Mehr als jedes zweite Gespräch dreht sich im Moment um das Corona-Virus. OÖ. Durch die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie fühlen sich derzeit viele Menschen isoliert und einsam. Öffnungszeiten von Beratungsstellen sind jedoch drastisch reduziert, Beratungen und Therapien von Angesicht zu Angesicht sind nicht oder nur eingeschränkt...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

Gut wäre, wenn ....
über Menschen und die Freundlichkeit

Schade, dass Menschen in Zeiten wie diesen nicht miteinander freundlich sein können. Ist es notwendig, jemandem im Geschäft grob auf den Abstand hinzuweisen ...? Ist es notwendig, bei Blickkontakt verschämt in den Boden zu schauen? Oder ist es notwendig, dass sich jemand einfach wegdreht, wenn jemand anderer Hilfe braucht ...? Was passiert denn da gerade mit den Menschen? Wo ist die Freundlichkeit? Ich bemühe mich zu lächeln. Ich bemühe mich anderen zu zu lächeln. Und ich bemühe mich...

  • Tirol
  • Telfs
  • Tania Eichhorn

BUCH TIPP: Ursula Karven – "Diese verdammten Ängste ... und wie wir an ihnen wachsen"
Den Ängsten die Stirn bieten

Viele Menschen werden von ihren Ängsten bestimmt: Ob Angst vor der Geldnot, vor dem Älterwerden, falsche Entscheidungen, falschen Menschen vertrauen, Schicksalsschläge, auch die Corona-Krise löst Ängste aus. Um Angstzustände zu vermindern oder zu verhindern, Mut zu schöpfen, empfiehlt die Autorin eine positive Lebenseinstellung und Yoga. Lebendig wird das Buch durch persönliche Geschichten. Gräfe & Unzer Verlag, 176 Seiten, 25,70 € ISBN 978-3-8338-6963-1

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
  23

Corona-Virus-Panik
Geisterstadt

Corona-Virus-Angst Die unsichtbare Macht schürt große Angst in der Bevölkerung. Rien ne va plus! Nichts geht mehr! Nach der Pressekonferenz unserer Regierung am vergangenen Freitag, den 13.03.2020 und den drastischen Maßnahmen/Regelungen und Ausgangsbeschränkungen wird wohl dieser Tag in den Geschichtsbüchern Einzug halten! Im weiteren Zuge dessen wurden am Freitag, den 13. die Supermärkte regelrecht „geplündert“. Obst-, Gemüse-, Milchregale waren komplett entleert, Hygieneartikel bzw....

  • Wiener Neustadt
  • Ursula Anna Polgar
Sigrid Sperrer ist Klinische- Gesundheits und Notfallpsychologin in Kirchdorf.

Corona
Ansteckungsgefahr "Angst"

Das Coronavirus ist wie ein Tsunami über uns geschwappt – mit ihm auch die Angst vor der Ansteckung und auch vor den Einschränkungen in unseren Lebensgewohnheiten, die jetzt drastisch spürbar wurden. BEZIRK (sta). Auch Angst ist ansteckend! Und das ist nicht nur schlecht. Angst ist grundsätzlich sehr sinnvoll. Sie warnt uns vor Gefahr und unterstützt uns dabei, rasch zu handeln und Maßnahmen zu ergreifen, die uns schützen. Alles, was neu, unbekannt, undurchschaubar und unberechenbar ist...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
 1

Interview mit Dr. Barbara Juen
Richtig umgehen mit der Angst

INNSBRUCK. Mit dem Coronavirus ist auch Angst und Verunsicherung in der Bevölkerung aufgekommen. Die Bezirksblätter waren im Gespräch mit der Gesundheitspsychologin Dr. Barbara Juen von der Universität Innsbruck. Wir sind den Fragen auf den Grund gegangen, wie man sich als Elternteil gegenüber Kindern verhalten soll und was man gegen die Angst tun kann. BEZIRKSBLÄTTER: Welche Maßnahmen kann man gegen die Angst setzen? Barbara Juen: Man sollte vor allem die Informationssuche gezielt...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher

Das Virus C
Cocooning, auf das Wichtigste besinnen

Wir sind seit einiger Zeit in Alarmstimmung und befinden uns in einem für Österreich ganz außergewöhnlichen Zustand. Denn bislang haben uns Schreckensmeldungen eigentlich nur aus dem Ausland ereilt. Wir sind vor den Fernsehgeräten gesessen und haben Bilder gesehen, die uns entsetzt haben. Nicht nur seit dem Virus C. Auch lange davor... Unsere Regierung ist extrem herausgefordert. Plötzlich ziehen (beinahe) alle an einem Strang, die Kooalition ist geeint und hat nur eines im Auge: Wie kann man...

  • Wien
  • Penzing
  • Daniela Steinbach

Vom Hasen der einfach drauf los lief

Vor einiger Zeit wanderte ich wie so oft durch die Natur. Auf meinem Weg überquerte ich eine Wiese mit verschiedenen Gruppen von Sträuchern. Plötzlich schreckte aus Büschen zu meiner Rechten, die noch gut 3 – 4 Meter entfernt waren, ein Hase auf. Blind vor Angst lief er einfach darauf los. Er rannte und rannte geradewegs auf die nahe Landesstraße zu. Die Straße war ziemlich stark befahren. 🚗 🚐 🚌🚙 🚚 🚌 Mir stockte der Atem. Der Hase lief voller Todesangst weiter, immer weiter direkt auf...

  • Bruck an der Leitha
  • Erika Klann
Angst kann einen lähmen oder auch wachsen lassen.
  2

Familienflüsterer Philip Streit erklärt
Wie uns die Angst vor Coronavirus und Co. wachsen lässt

Philip Streit über positiv-konstruktiven Umgang mit der Angst. Nicht nur in Zeiten des Coronavirus ist die Angst oft ein bestimmendes Gefühl in unserer Gesellschaft – und alle wollen sie bekämpfen. Dabei geht das gar nicht, denn sie gehört zu uns, seit wir Menschen Menschen geworden sind. Angst aktiviert die Energie, die es uns ermöglicht, in uneindeutigen Gefahrensituationen zu reagieren. Beim Menschen entstehen in der Regel zwei Arten von Angst: Eine, die uns klein macht und uns in den...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Wie spreche ich mit meinem Kind über den Coronavirus? "Rat auf Draht" gibt Tipps, wie man mit Kindern ein Gespräch über dieses ernste Thema führt.

Coronavirus
Wie spreche ich mit meinem Kind über das Coronavirus?

TIROL. Zwischen all den Neuigkeiten und der Verbreitung rund um das Coronavirus, stellen sich viele junge Menschen die Frage, ob auch sie von dem Virus betroffen sein könnten. Manche wenden sich an ihre Eltern, wenn sie sich sorgen. Bei "Rat auf Draht" gibt es Tipps für Eltern, wie man mit seinem Kind über das Coronavirus sprechen kann.   Informieren, ohne die Angst zu schüren"Rat auf Draht" ist eine Hotline, die unter 147 rund um die Uhr in ganz Österreich erreichbar ist. Ein Anruf ist...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wie eben bekannt gegeben wurde, gibt es in Wien vier neue Fälle von Coronavirus.

Österreich
Coronavirus: Schule in Wien gesperrt

Die Vienna International School in Wien ist gesperrt. Zwei externe Trainer waren infiziert. In Wien sind heute vier zusätzliche Infektionen bestätigt worden. In Tirol wurde einer Schülergruppe wegen des Verdachts einer Infektion die Einreise untersagt. In ganz Österreich gibt es aktuell 14 Coronavirus-Fälle: acht davon in Wien, zwei in Tirol, zwei in Niederösterreich und jeweils ein Fall in der Steiermark und in Salzburg. ÖSTERREICH. Es ist schon die zweite Schule, die in Wien wegen des...

  • Anna Richter-Trummer
Die Nachrichten um die Bedrohung durch das Coronavirus können bei Kindern zu Angstzuständen führen.
 2  1

Expertin über Kinderängste
"Mama, wie gefährlich ist das Coronavirus?"

Das Coronavirus hält die ganze Welt in Bann, Experten diskutieren, Medien berichten stündlich über noch mehr Tote und immer näher rückende Gefahren. Doch was macht das mit unseren Kindern? Dr. Luise Hollerer ist Kinderpsychologin. Die Expertin weiß, was Eltern jetzt machen können, damit ihre Kinder kein Trauma erleben. ÖSTERREICH. Eltern in ganz Österreich sind nun mit Fragen ihrer Kinder konfrontiert: "Wie gefährlich ist das Virus wirklich? Müssen wir noch in die Schule gehen, wenn das...

  • Anna Richter-Trummer
Auf spielerische Art und Weise können sich Kinder mitteilen und so ihre Gefühle im Rahmen der Gruppe verarbeiten.

Familie
Weil die Trennung schmerzt

Rainbows hilft Kids und Jugendlichen im Bezirk, wenn sich die Eltern trennen. Die Familie ist der emotionale Anker schlechthin – umso schwerer wiegt, wenn es innerhalb des unmittelbaren Familienkonstrukts zu einer Trennung oder Scheidung der Partner kommt. Laut der Institution Rainbows, sie unterstützt Kinder und Jugendliche nach einer Trennung oder Scheidung der Eltern bzw. nach einem Todesfall von Angehörigen, ist vor allem der Jahresbeginn die Zeit der Trennungen. Erfahrungsgemäß geben...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Psychische und soziale Probleme sind in vielen Fällen stille Wegbegleiter bei Krebserkrankungen.
  2

Weltkrebstag am 4. Februar 2020
Diagnose Krebs: Lernen, mit der Angst zu leben

Die Diagnose Krebs ist ein Schock für alle Betroffenen. Neben umfassender medizinischer Behandlung ist eine psycho-onkologische Betreuung für Patienten enorm wichtig. Christina Mayr-Pieper, klinische Psychologin und Psychoonkologin am Ordensklinikum Linz erklärt, wie Betroffene im Wechselbad der Gefühle zwischen Angst, Unsicherheit, Hoffnung und Zuversicht einen Weg finden, mit Krebs umzugehen. OÖ. „Eine Krebsdiagnose trifft viele Menschen völlig unerwartet. Oft werden Betroffene im Rahmen...

  • Perg
  • Ulrike Plank
  123

Perchtenlauf in Micheldorf
Feuer und Rauch

Perchtenlauf mit 19 Gruppen und mehr als 300 Teilnehmer am 5. Jänner 2020 in Micheldorf MICHELDORF (sta). Unter dem Motto "Feuer und Rauch" fand der bereits 3. Kremstaler Perchtenlauf in Micheldorf statt. 19 Gruppen aus Oberösterreich, der Steiermark und Salzburg sind der Einladung der "Kremstaler Burgteufeln" mit ihrem Obmann Gerald Edlinger in das Kremstal gefolgt und boten den Zuschauermassen eine beeindruckende Show mit Feuer und Rauch. Alle Fotos: Franz Staudinger/BezirksRundschau

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Symbolbild
 1   2

Gewalttat unter Volksschülern
Mädchen (9) bedroht und verletzt

Eine 9-jährige Volksschülerin der VS Weikendorf wurde von Mitschülern von der Garderobe auf die Straße gelockt, auf den Boden gestoßen und bedroht.  WEIKENDORF.  "Ich frage mich, was noch passieren muss, damit endlich etwas unternommen wird. Ich habe kein gutes Gefühl, mein Kind in eine Schule zu schicken, in der es offensichtlich wichtiger ist, einen Schutzmantel über die Täter zu breiten als die Opfer zu schützen", erzählt uns eine besorgte Mutter (Name der Redaktion bekannt) im...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.