22.03.2016, 14:07 Uhr

Lavanttaler bedrohte Pensionisten mit Schreckschusspistole

Während der verfolgte Pensionist bei der Polizei anläutete, sprang der junge Mann aus seinem Fahrzeug und bedrohte ihn mit einer Schreckschusspistole (Foto: KK)

Unglaubliche Szenen spielten sich gestern am Abend in der Lindhofstraße ab: Ein junger Mann verfolgte einen 59-jährigen Pensionisten mit dem Pkw und bedrohte diesen dann direkt vor der Dienststelle der Polizei Wolfsberg mit einer Schreckschusspistole.

WOLFSBERG. Am Montag gegen 17.10 Uhr nahm in der Stadt Wolfsberg ein junger Mann aus dem Lavanttal die Verfolgung eines 59-jährigen Pensionisten auf. Der jüngere folgte dabei mit seinem Pkw dem Auto des älteren Mannes in kurzem Abstand und betätigte dabei immer wieder die Lichthupe.
Der Pensionist fuhr darauf hin nicht direkt nach Hause, sondern zur Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg, um Hilfe zu holen. Während er dort anläutete, sprang der junge Mann aus seinem Fahrzeug und bedrohte den Pensionisten mit einer Schreckschusspistole.

Exekutive tappt bei Tatmotiv noch im Dunkeln


Die Beamten wurden auf die Situation unmittelbar vor der Dienststelle aufmerksam und konnten den Mann unter Androhung des Schusswaffengebrauches zur Aufgabe überreden. Er wurde anschließend festgenommen. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt. Das genaue Tatmotiv ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.