04.08.2016, 16:00 Uhr

"Was die Mur erzählt" - das neue Sagen- und Legendenbuch vom Ursprung des Flusses bis zur Mündung in die Drau bei Legrad.

Bruck an der Mur: Buchhandlung Leykam | Erfolgsautor und Herausgeber Franz Preitler präsentiert in diesem reich illustrierten Band rund 50 fesselnde, gruselige und romantische Sagen, die entlang der Mur angesiedelt sind. Wie bereits sein Buch „Was das Mürztal erzählt“, befasst sich auch diese Ausgabe mit Geschichten, Legenden und Sagen aus der Volksüberlieferung, illustriert mit Fotos des Flusses sowie Zeichnungen von Martin Cremsner.

Die Mur entspringt im Salzburger Lungau, durchfließt im weiteren Slowenien,
Kroatien und Ungarn und bildet in Teilen ihres Verlaufs die Grenze zwischen diesen Staaten. Ganze Landschaften werden nach der Mur bezeichnet, so etwa Murboden in der Obersteiermark oder Prekmurje in Slowenien.

Die Vielgestaltigkeit des Flusses in den unterschiedlichen Landschaften, Kulturen und Ländern zeigt, dass am Ende ein gemeinsames Ziel steht, das durch das Zusammenkommen vieler Flüsse seine Prägung findet. Gemeinsam wird das Schwarze Meer erreicht, doch zuvor mündet die Mur nach 453 Kilometern bei Legrad in Kroatien in die Drau. Flüsse prägen das Denken und Handeln der an ihren Ufern lebenden Menschen seit Tausenden von Jahren. So wie sich der Verlauf der Mur mit der Zeit veränderte, so tat es auch der Bereich entlang des Flusses durch starke Regenfälle, Schneeschmelzen und Überflutungen. Im heutigen Grenzraum Sloweniens und Österreichs beanspruchte die Mur bis Ende des 19. Jahrhunderts weite Teile des Talraumes und war lange Zeit sehr verunreinigt. Das hat sich inzwischen geändert und so ist die Mur nicht nur sauberer geworden, sondern zum Vorzeigegewässer aufgestiegen. Sagen und Legenden thematisieren exemplarisch die Auseinandersetzung mit der Natur, wobei auch die Natur des Menschen gemeint sein kann.

Das Begreifen und Würdigen von alt Erzähltem ist gerade in der heutigen Zeit
wieder aktuell. Wenn man früher befürchtete, als einfältig und altmodisch zu gelten, so ist heute das Interesse an alten Geistergeschichten und Erzählungen aus der jahrhundertelang gepflegten mündlichen Überlieferung wieder sehr groß. Dieser Band erzählt von derartigen Geschichten aus vier unterschiedlichen Ländern und soll eine Entdeckungsreise für den Leser sein.

Das Buch erscheint in den nächsten Wochen im Buchhandel und ist bereits vorbestellbar.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.