17.06.2016, 16:25 Uhr

Ein Oscar für die Volksschule Wettmannstätten

Die Volksschüler aus Wettmannstätten bei ihrer Mission in Linz. (Foto: Lind)

Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Wettmannstätten waren im ARS Electronica Center in Linz.

WETTMANNSTÄTTEN. Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Wettmannstätten fuhren mit ihren Lehrerinnen Jennifer Balog und Elke Wildbacher zur Abschlussveranstaltung ihres Projektes Mission-X nach Linz ins ARS Electronica Center.
Dort durften Sie an den Kosmonauten Franz Viehböck einige Fragen stellen, sahen das Universum im Deep Space und holten sich den Oscar für die beste Forschungsarbeit.


Als einzige Schule aus der Steiermark dabei

Dankenswerterweise sponserte die Gemeinde Wettmannstätten die Fahrt nach Linz, da ihre Volksschule die einzige steirische Volksschule war, die an diesem Projekt teilgenommen hat.
Das Projekt Mission X ist ein internationales Programm, das von der NASA und ESA speziell für Schulen entwickelt wurde, um ihnen das Leben und das Training eines Astronauten näher zu bringen.
Das Vorhaben dieses Projektes, die Schülerinnen und Schüler über das Thema Raumfahrt zu einem gesünderen und sportlicheren Lebensstil anzuregen, Raumfahrt und naturwissenschaftliche Fragestellungen besser kennen zu lernen und die Verbindung zu gesunder Ernährung und Bewegung herstellen zu können, ging wirklich auf.
In vielen der Schülerinnen und Schülern wurde das Interesse an dem komplexen Thema Astronaut, Weltall, Raumfahrt u.a. geweckt.
Nun wären die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Wettmannstätten soweit und würde gerne ins All fliegen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
4.832
Bettina Strejcek aus Deutschlandsberg | 18.06.2016 | 17:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.