05.06.2016, 21:42 Uhr

"Local Food Market" in Rassach

Lisa Baumann, Laura Marx und Anja Tratinek gelang das Aufzeigen wichtiger Themen
Rassach: Festhalle |

Nachhaltigkeit und Regionalität im Fokus von Lisa Baumann, Anja Tratinek und Maura Marx.

Das strahlende Wetter, „Stainz 2/3 stromlos“ und die Volkstanzgruppe St. Martin i.S. waren wohl der Grund, dass der „local food market“ am vergangenen Samstag fast volksfestartige Züge annahm. Dabei ging es Lisa Baumann, Anja Tratinek und Laura Marx, Schülerinnen der HLW Deutschlandsberg, primär um die Themen Nachhaltigkeit, Regionalität, Produktvielfalt und wirtschaftliche Lage der Bauern.
Für ihren Markt gewannen die Schülerinnen zehn Partner aus dem Gebiet Selbstvermarktung. Mit den Bereichen Käse, Obst, Wein und Edelbrände, Bauernspezialitäten, Milchprodukte, Kunst- & Kleinhandwerk, Biospezialitäten, Heilkräuter, Bier, Honig und Brot präsentierten sie einen breiten Querschnitt an regional produzierten Nahrungs-, Genuss- und Heilmitteln, die an den Ständen verkostet werden konnten. Für das „Leib und Söl-Zommholt’n“, also das Essen, war der „Weststeirische Hof“ zuständig.
„Das Erarbeiten eines Themas im Team entspricht unseren Zielen“, begrüßte HLW-Direktor Bruno Jöbstl, der ebenso wie Klassenlehrer Herbert Wippel bei der Festhalle vorbeischaute, die praxisnahe Abwicklung des Projektes. Als besondere Förderer des Projektes wurden auch Stainz-Bürgermeister Walter Eichmann und Bauernbund-Vizedirektor Markus Habisch herzlich begrüßt.
„Regionale Produkte bilden den Schwerpunkt in unserem Betrieb“, verriet Gastwirt Klaus Kalthuber, warum er sich beim „local food market“ engagiert hat. Bei Richard Achleitner, dem Nassauer City Bier-Chef, spielte ein Jubiläum die entscheidende Rolle: „Unseren Betrieb gibt es seit zehn Jahren.“ Als Besucherin zeigte sich Eleonore Steinbauer von der Vielfalt beeindruckt: „Den Mädchen kann man nur aufrichtig gratulieren.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.