24.09.2016, 22:02 Uhr

Grüner Fahrradcheck in Stainz

Grüner Impuls zur Verkehrssicherheit
Stainz: Sparkassenplatz |

Sprecher Gerhard Leidl stellte die Verkehrssicherheit in den Mittelpunkt.

Die positive Resonanz aus dem Vorjahr animierte die Stainzer Grünen zu einer Wiederholung der Aktion Fahrradcheck. Auf dem Sparkassenplatz hatten die Mitarbeiter des Vereins Bicycle Graz am vergangenen Samstag Aufstellung genommen, um die vorbeigebrachten Räder zum Nulltarif einer eingehenden Prüfung zu unterziehen.
„Wir sind ein sozialökonomischer Verein“, verriet Leiterin Sibylle Hartung die Zielsetzung des von AMS und Land Steiermark mitgetragenen Entwicklungsprojektes in der Beschäftigung von jüngeren und älteren Menschen, die derzeit keinen Platz auf dem Arbeitsmarkt finden. In Stainz standen sie für ein kleines Service zur Verfügung. „Wir haben ziemlich umfassend geprüft“, sah die Inspektion auch den Austausch kaputter Ausrüstungsteile vor.
Besonders das Thema Sicherheit stand für Gerhard Leidl, den Stainzer Grünen-Sprecher, im Mittelpunkt. „In der Form gibt es das in Stainz nicht“, bedauerte er das Fehlen eines Radgeschäfts. „Für einen Fahrradschlauch muss man recht weit fahren“, pflichtete ihm Helmut Hafner bei. Beide Protagonisten sahen es als Muss an, einmal im Jahr das Fahrrad überprüfen zu lassen. „Deswegen“, blickte Leidl in den Herbst 2017, „soll die Veranstaltung ein Fixpunkt bleiben.“
Für den heurigen Herbst sind die Grünen mit der Unterstützung von Präsidentschaftskandidaten Alexander van der Bellen beschäftigt. „Er war bei den Schilchertagen in Stainz“, traut Gerhard Leidl dem Kandidaten einen neuerlichen Erfolg zu: „Es sollte sich jedermann gut informieren, wen er wählt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.