17.05.2016, 12:33 Uhr

Stein auf Stein - ein Stainzer Unternehmen baut aus

Die Baustelle bei Natursteine Rath lässt auf eine großes Projekt schließen. (Foto: Rath)

Ein neues Bürogebäude und mehr für Natursteine Rath.

Das weststeirische Traditionsunternehmen „Natursteine Rath“ mit derzeit 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern errichtet am Firmenhauptsitz in Stainz ein neues Büro- und Ausstellungsgebäude. In der Folge sollen auch eine Lagerhalle und der „Natursteinpark“ als Außenausstellung entstehen. Diese Betriebserweiterung stellt einer der größten Investitionen in der mehr als 60-jährigen Firmengeschichte dar.
Geschäftsführer Anton Rath sieht „die Neugestaltung als ein Symbol für die regionale Verbundenheit des Unternehmens und des Eigenprodukts Stainzer Hartgneis (Stainzerplatten). Weiters können wir dadurch unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern bessere Rahmenbedingungen bieten.“

Werkstein in Bestform

Die Firma „Natursteine Rath“ beschäftigt sich mit der Produktion und dem weltweiten Handel von Werkstein. Einerseits werden in Stainz in der Weststeiermark mehrere Steinbrüche betrieben und das Natursteinmaterial „Stainzer Hartgneis (Stainzerplatten)“ gewonnen. Daraus werden in unterschiedlichen Produktionszweigen Produkte für den Innen- und Außenbereich hergestellt. Wie z.B. Trocken- oder Verblendmauersteine, Bodenplatten, Stufenanlagen, Pflasterwürfel, u.v.m. für Haus und Garten.
Angeboten werden aber auch eine Vielzahl an anderen Natursteinmaterialien und Produkten aus der ganzen Welt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.