22.04.2016, 11:12 Uhr

Kinder bauen den Grazer Krauthäuptel an

So pflanzt man den Grazer Krauthäuptel – den Kindern hat's jedenfalls sichtlich Spaß gemacht. (Foto: Melbinger, Paulitsch)

Krauthäuptel-Bauern starteten tolles Projekt in Grazer Kindergärten.

Die kleinen Gießkannen und Schaufeln standen artig Spalier, das von der GBG (Gebäude und Baumanagement Graz) errichtete Hochbeet war auch schon aufgestellt – also konnten die Kinder des Kindergartens am Kaiser-Franz-Josef-Kai zur Tat schreiten. Sie sind einer von insgesamt 21 Kindergärten in Graz und Umgebung, mit denen die Grazer Krauthäuptel-Bauern gemeinsam den Lieblingssalat der Grazer anbauen.
"Damit soll den Kindern gezeigt werden, was in gesundem Gemüse steckt und wieviel Aufmerksamkeit es braucht, um dieses zu produzieren", erklärt Markus Hillebrand, Sprecher der Grazer Krauthäuptel-Bauern. Gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer, der GBG und Stadtrat Kurt Hohensinner wurde das Projekt schließlich umgesetzt. "Der Kindergarten ist – neben dem Elternhaus – für Kinder ein prägender Lebensraum. In unseren Kindergärten wird ein bedeutender Beitrag geleistet, um den Jüngsten gesunde Lebensmittel und deren Herkunft nahe zu bringen. Deshalb freuen wir uns sehr über dieses Engagement der Grazer- Krauthäuptel-Bauern“, sagt Hohensinner.
Übrigens, pro Jahr kultivieren die rund 100 Gemüsebauern im Grazer Raum und in der Südoststeiermark mehr als 10 Millionen Stück Krauthäuptel. Mit seinem typisch violett-roten Rand hat er nun bis Ende Oktober Saison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.