01.06.2016, 10:32 Uhr

Stolzer Chef – schlaue Kunden

Chef am Steuer: Seit dem Jahr 2000 ist Günter Jungwirth Chef des gleichnamigen Installateursbetriebs. (Foto: geopho.com)

Installateur Günter Jungwirth erzählt über veränderte Marktbedingungen und seinen größten Trumpf.

Großes Echo auf den neuen WOCHE-Schwerpunkt "Wir kaufen daheim" – regional zu kaufen und damit die heimische Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze zu sichern, liegt den Grazerinnen und Grazern am Herzen.
Diesmal haben wir einen der vielen Handwerksbetriebe der Landeshauptstadt besucht. Seit dem Jahr 2000 leitet Günter Jungwirth in der Petersgasse seinen gleichnamigen Installationsbetrieb. "Die Qualität der Arbeit muss stimmen, um das Vertrauen der Kunden wachsen zu lassen", nennt der Grazer auch gleich sein Erfolgsgeheimnis.

Mitarbeiter als Trumpf

Sein größter Trumpf am umkämpften Markt sind aber die Mitarbeiter, erklärt er uns in seinem Büro. "Eigentlich soll man sie ja nicht zu viel loben", lächelt Jungwirth, "aber ohne die Qualität unserer Mitarbeiter könnten wir am Markt nicht so reüssieren. Deshalb legen wir auch so großen Wert auf Fortbildung – und für unsere Lehrlingsausbildung wurden wir auch schon mit dem Star of Styria der Wirtschaftskammer ausgezeichnet", erzählt ein merklich stolzer Chef.
Die Bedingungen am Markt haben sich in den letzten 16 Jahren natürlich verändert. "Man merkt schon, dass der Bau klassischer Einfamilienhäuser allein aus Platzgründen in Graz nicht mehr so im Trend liegt. Und bei den richtig großen Projekten sind wir als relativ kleines Unternehmen mit 14 Mitarbeitern schon vom Preis her nicht konkurrenzfähig. Unser Hauptgeschäft sind jetzt eigentlich Wohnungs- und Badsanierungen."

3.000 Stammkunden

Stolz ist Jungwirth auch auf seine rund 3.000 Stammkunden – "wären die nicht zufrieden, würden sie ja nicht mehr zu uns kommen." Obwohl sich auch das Kundenverhalten selbst geändert hat: "Die Kunden vergleichen viel mehr und sind auch viel besser über die diversen Produkte informiert als früher. Märchen brauchst du heute also niemandem mehr zu erzählen …"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.