09.08.2016, 12:28 Uhr

Die Stars von morgen schlagen im Park Club auf

Schlägt auch im Park Club auf: Die 17-jährige Mira Antonitsch gewann letzte Woche das ITF-Turnier in Wien. (Foto: GEPA)

Beim 10.000-Dollar-Turnier geben sich die Tennis-Stars von morgen in Graz ein Stelldichein.

Vorteil, Park Club! Während am Wochenende in Rio die Tennis-Stars um Olympisches Edelmetall kämpfen, schlagen am Grazer Park Club bei den "Styrian Ladies Open" die Top-Spielerinnen von morgen auf. Bei der zweiten Auflage des 10.000-Dollar-ITF-Turniers (los geht’s am Samstag mit der Quali, der Hauptbewerb startet am Montag) geben sich wieder einige der vielversprechendsten Talente ein Stelldichein.
So kommt etwa Mira Antonitsch mit dem Selbstvertrauen ihres ersten Turniersieges im Gepäck nach Graz. Die Tochter von Ex-Davis-Cupper Alex Antonitsch gewann letzte Woche das ITF-Turnier in Wien. Die heimischen Hoffnungen ruhen auf Lokalmatadorin Lisa-Maria Moser.

Plattform für Talente

"Nach der gelungen Premiere im Vorjahr wollen wir wieder ein Zeichen für den Tennissport in der Steiermark setzen und den Talenten eine gute Plattform bieten", sagt Turnierdirektorin Mahira Hafizovic – und dafür hat man sich wieder allerhand einfallen lassen. So können die Athletinnen im Fitnessstudio INJOY gratis trainieren, sorgt der Wienerwirt für die leibliche Verpflegung und dürfen Antonitsch & Co. mit Gratis-Tickets per Bus & Bim Graz erkunden. "Bedanken müssen wir uns auch bei unserem Hauptsponsor Hans Kamper, ohne dessen Unterstützung wir dieses Turnier nie durchführen könnten." Ebenfalls ein Hit: der "Kids Day" am 17. August.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.