31.08.2016, 11:22 Uhr

Stubenbergsee wird Flughafen

(Foto: Doris Buchegger)
Nach der erfolgreichen Probe im letzten Jahr wird heuer vom 9. bis 11. September der Stubenbergsee offiziell zum Flugplatz. Beim „Seaplane Meeting“ landet und startet ein halbes Dutzend Wasserflugzeuge mit erfahrenen Piloten am See.
Noch nie gab es in diesem Teil Österreichs Wasserflugaktivitäten. Auch der See selbst ist mit etwa 400 Meter Breite und 980 Meter Länge nicht gerade übertrieben groß und zusätzlich zwischen den in unmittelbarer Nähe aufragenden Bergen Kulm und Buchberg eingebettet. Vorsicht und Erfahrung sind gefragt. Daher waren im Vorjahr nur sechs bewährte Wasserpiloten in fünf Wasserflugzeugen aus Polen, Italien, Schweiz, Deutschland und Österreich eingeladen, alle teilnehmenden Flugzeugen waren so genannte STOL-Flugzeuge ("Short Take Off & Landing").
Heuer kommen die ähnlichen Flugzeuge und erfahrene Piloten in die Steiermark und werden zwischen Freitag, dem 9. und Sonntag, dem 11. September am Stubenbergsee landen. Diesmal wird es möglich sein, zu Selbstkosten vom See abzuheben und kurz mitzufliegen, nachdem die Versuche des letzten Jahres zeigten, dass die Flugzeuge und Piloten über entsprechende Sicherheitsreserven verfügen.
Mit der zweiten Edition dieses Events und erstmals auch Gästeflügen wird am Stubenbergsee ein neues Kapitel in der Geschichte der Fliegerei in der Steiermark geschrieben und alle Piloten und Enthusiasten sind eingeladen, bei diesem Seaplane-Meeting dabei zu sein. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.