12.05.2016, 09:24 Uhr

Wieder ein Plus bei Nächtigungen

Monika Pateter, Heinz Schwindhackl, Andreas Friedrich, Eva Luckerbauer, Hubert Lang und Rudolf Grabner (v.l.) luden zur Vollversammlung nach Friedberg.

Der Tourismusregionalverband Oststeiermark präsentierte seine beeindruckende Bilanz.

Bei der Vollversammlung im Hotel Schwarzer Adler in Friedberg konnten Obmann Andreas Friedrich und seine Geschäftsführerin Eva Luckerbauer neben den beiden LAbg. Hubert Lang und Anton Kogler auch viele Bürgermeister der mittlerweile 58 Mitgliedsgemeinden begrüßen. Und die Anwesenden staunten nicht schlecht ob der beeindruckenden Zahlen der abgelaufenen Tourismussaison. So gab es bei den Ankünften (434.384) und den Nächtigungen (1.306.807) wieder ein Plus. „Wir sind froh, dass wir die hohen Zahlen halten und noch weiter ausbauen konnten“, erklärte Eva Luckerbauer. Ein Garant dafür sind die stetig steigenden E-Markting-Aktionen. 2015 gab es 320.500 Seitenaufrufe, das ist ein sattes Plus von 54 Prozent. Ein wichtiges Thema für Eva Luckerbauer und ihr engagiertes Team ist die Kulinarik. Für das Projekt „Natur-Kulinarium“ konnten in den vergangenen drei Jahren rund 1,2 Millionen Euro an EU-Förderungen investiert werden. Die Erfolgsstory Genuss-Card und Genuss-Gutschein soll deshalb durch eine eigene Winter-Card erweitert werden.
Ein neuer Höhepunkt im Tourismusjahr 2016 wird der „Oststeiermark Genussherbst“ von 1. bis 4. September mit kulinarischen Angeboten, attraktiven Erlebnistouren und Genussstationen. Aber auch ein eigenes Wanderbuch der Oststeiermark in ungarischer Sprache ist in Ausarbeitung und gemeinsam mit Slowenien, Ungarn und Kroatien entsteht gerade ein EU-Projekt unter dem Titel „Garden Route“, wo innovative und internationale Gartentouren für Seniorengruppen ausgearbeitet werden. Apropos Garten: Am 22. Mai ab 11 Uhr feiert der Tourismusverband Oststeiermark sein beliebtes Gartenfest rund um den Großharter Naturteich samt Genussmeile mit über 30 regionalen Ausstellern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.