08.04.2016, 10:11 Uhr

Wenn ein Biss in den Apfel Beschwerden auslöst

Wenn Heuschnupfen-Geplagte in einen Apfel beißen, können sie allergisch reagieren. (Foto: Glamy/ Fotolia.com)

Heuschnupfen-Geplagte sollten lieber auf Äpfel verzichten.

Wer auf Pollen allergisch reagiert, dem kann auch der Appetit auf einen Apfel vergehen. Denn bei Allergikern kann der Konums eines Apfels zu Hautausschlag bzw. zu Kribbeln und Brennen auf der Zunge führen. Schuld an dieser sogenannten "Kreuzallergie" sind bestimmte Eiweißstoffe, die nicht nur Heuschnupfen sondern auch eine Lebensmittelallergie auslösen können.

Mehr zum dem Thema Kreuzallergie erfahren sie hier.

Das hat Sie interessiert?



Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.