11.09.2016, 07:03 Uhr

Besucheransturm auf den 43. Lions Flohmarkt in Leibnitz

Ein wahres Eldorado für Schnäppchenjäger war der 43. Flohmarkt des Lions Club Leibnitz im Wirtschaftshof der Bezirkshauptstadt.

Am Samstag, dem 10. September bildeten sich bereits vor der Öffnung des traditionellen Lions Flohmarktes um 8 Uhr vor dem Eingang zum Wirtschaftshof Leibnitz in der Bahnhofstraße wahre Menschentrauben.

Unter dem Motto "Wir helfen persönlich, rasch und unbürokratisch" veranstaltete der Lions Club Leibnitz unter Präsident Georg Innerhofer den bereits 43. Lions Flohmarkt in Leibnitz. Trotz des Besucheransturms, wer will sich schon solche Schnäppchen entgehen lassen, lief der Flohmarkt in geordneten Bahnen ab. Die fleißigen "Löwen" hatten alles bestens vorbereitet und anschaulich und übersichtlich nach Warengruppen geordnet zum Verkauf angeboten. Fein säuberlich aufbereitet und getrennt standen da Kleider, Wäsche, Möbel, Sportartikel, Bücher, Geschirr, Elektroartikel, Spielwaren, Schuhe & Taschen, Bilder, Boutique-Waren sowie Musikinstrumente in den Hallen des Wirtschaftshofes bereit, um von Schnäppchenjägern erworben zu werden. Auffällig war der gute Erhaltungszustand der Flohmarktwaren.
An die 30 aufmerksame Verkäufer und zahlreiche Mitglieder und deren Ehefrauen an den Versorgungsständen sorgten für einen vollen Erfolg.
Beim großen Glückshafen hat übrigens jedes Los gewonnen. Für den Losverkauf zeichnete Karl Tausendschön verantwortlich.
Der Reinerlös der Veranstaltung unter Organisationsleitung von Wolfgang Luger wird für Soforthilfe für Menschen in Not im Bezirk Leibnitz verwendet.

"Rettet die Bienen"

Heimische Imker informierten mit einem Schaubienenstock und einer Honigverkostung über die besondere Bedeutung ihrer Tätigkeit. Im kommenden Jahr wird zum 100. Jubiläum des Lions-Club-Bewegung das Thema "Rettet die Bienen" zum Jahresschwerpunkt für den Lions Club Leibnitz sein.
"Jeder Gartenbesitzer kann unglaublich viel zum Wohl der Bienen beitragen. Schon das Zulassen von mehr Natur im direkten Wohnumfeld und blütenreiche Gärten mit bienenfreundlichen Pflanzen hilft den Honigbienen ungemein. Lions möchte mit dieser Aktion gemeinsam mit den Imkern des Bezirks informieren und motivieren. Durch die Verteilung von Samen für so genannte Bienentrachtpflanzen möchten wir Gartenbesitzern eine Freude bereiten und einen Denkanstoß liefern", erläutert Willi Robatscher, der Hauptverantwortlicher für die Warenalieferung gewesen war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.