26.08.2016, 09:39 Uhr

Die Gamlitzer Erfolgswelle hält an

Die Mühen der Marktgemeinde Gamlitz wurden auch beim Blumenschmuckwettbewerb 2016 belohnt. (Foto: KK)
Die Florale Erfolgsgeschichte von Gamlitz ist um ein weiteres Kapitel
reicher. Am 25. August wurde die Marktgemeinde im Zuge der
Abschlussveranstaltung der Flora 16 in Großwilfersdorf zum 7. Mal insgesamt
und zum 6. Mal in Folge in der Kategorie "Schönster Markt" des
Landesblumenschmuckbewerbes mit 5 Floras ausgezeichnet. Damit wurde die
Arbeit des 2maligen "Europablumendorfes" wieder geehrt und gewürdigt. Dieser
Erfolg, so Bürgermeister Karl Wratschko, wäre aber ohne die unermüdliche
Arbeit von vielen nicht möglich. Vor allem hebt der Gamlitzer Bürgermeister
die Arbeit der "Gamlitzer Blumendamen" hervor, die sich freiwillig und
unentgeltlich um die Blumenpracht kümmern.

Weitere Auszeichnungen

Auch der mühevolle Einsatz in der Gemeinde Oberhaag wurde wiederum mit einer Auszeichnung belohnt. Hier gab es 4 Floras in der Kategorie "Schönste Dörfer".


Die schönsten Buschenschänken

In der Kategorie Buschenschanken und Heurige sind ebenso zwei Leibnitzer Aushängeschilder vertreten. Fünf Floras gab es wiederum für den Buschenschank Pichler-Schober in St. Nikolai im Sausal und für den Buschenschank Grabin in St. Veit in der Südsteiermark.

Gamlitz zeigt wie es geht
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.