24.06.2016, 07:46 Uhr

Die Region kulinarisch entdecken

Die vier Schülerinnen der HLW und ihre Betreuer präsentieren stolz ihr Kochbuch.

Vier Schülerinnen der HLW Deutschlandsberg haben ein besonderes Projekt präsentiert.

Im Rahmen ihres Maturaprojektes haben die vier Schülerinnen der HLW Deutschlandsberg Anja Resch, Nina Halm, Kathrin Rainer und Elisabeth Gschwind in Zusammenarbeit mit dem Tourismusregionalverband Südweststeiermark ein Buch geschrieben. "Mein kulinarischer Reiseführer durch die Süd- und Weststeiermark" konnte präsentiert werden.

Region entdecken

Der Schwerpunkt des Buches liegt darauf, die Region in all ihren Facetten darzustellen. Neben Rezepten aus der Region mit passender Weinempfehlung, bei der Weinhoheit Johanna II. geholfen hat, werden auch Wander- und Radtouren, Picknickplätze sowie die Sehenswürdigkeiten präsentiert. Die vier Schülerinnen haben mit der Unterstützung von Barbara Spiz und Thomas Brandner vom TRV sowie den Lehrern Sabrina Penz und Herbert Wippel alles selbst gemacht: von der Recherche für die Rezepte, den Radtouren und dem steirischen Wörterbuch über Layout bis hin zur Druckfreigabe. Das Buch hat 70 Seiten und ist bei allen Tourismusbüros um 5 Euro erhältlich. Es enthält Rezepte von der Kürbiscremesuppe über einen Rindsbraten mit Schwammerlsauce bis hin zur Schilcherweintorte. "Die Rezepte haben wir von unseren Verwandten und Bekannten bekommen und sie selbst in unserer Schulküche ausprobiert", informieren die Schülerinnen.

Aufwändiges Projekt

Das Projekt beschäftigt Anja, Nina, Kathrin und Elisabeth bereits das ganze Schuljahr über und war sehr aufwendig. "Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen. Sie waren die ganze Zeit mit sehr viel Motivation und Herzblut bei der Sache", sind sich Dir. Bruno Jöbstl und Sabrina Penz einig. Guido Jaklitsch, der Vorsitzende des TRV Südweststeiermark, ist froh über das Buch: "Es ist großartig, dass ich gleich zu Beginn meiner Amtszeit ein so tolles Projekt vorstellen darf", und sichert ihnen auch weiterhin die volle Unterstützung zu. Thomas Brandner ist ebenfalls stolz: "Diese Buch spiegelt die Sicht von jungen Menschen auf die Region wider – die Schülerinnen haben das gut gemacht."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.