21.03.2016, 16:10 Uhr

„Gamlitz sperrt auf“ und Frühlingsweinkost waren ein voller Erfolg

Bürgermeister Karl Wratschko; Landesrat Johann Seitinger und Direktor Josef Ertl. (Foto: KK)
Am ersten Frühlingswochenende wurde mit „Gamlitz sperrt auf“ und der Frühlingsweinkost die Weinsaison eröffnet. Die dreitägige Veranstaltung lockte hunderte Weinliebhaber aus ganz Österreich an und wurde, begleitet von traumhaftem Wetter, zum vollen Erfolg für die südsteirische Genussregion.

Den Beginn von „Gamlitz sperrt auf“ markiert die alljährliche Frühlingsweinkost, bei der dieses Jahr etwa 500 Spitzenweine verkostet werden konnten. Rund um das Schloss Gamlitz präsentierte sich die Marktgemeinde in bestem Licht und lockte mit seinen malerischen Wanderwegen durch die Weinlandschaft auch zahlreiche Gäste in die Südsteiermark.

Das Highlight der Veranstaltung war das Presseevent „gestern, heute, morgen“, das, moderiert von Dorian Steidl, sowohl einen Rückblick als auch Ausblick über die Entwicklung der Region gab und als Zeichen des Dankes an die vielen Helfer und Helferinnen zu verstehen war. Spezieller Dank galt auch den tatkräftigen Unterstützern des Events, allen voran LOISIUM Wine & Spa Resorts und Kindermann Bad & Heiztechnik.

Die stetige Erfolgsgeschichte der letzten Jahre war dabei ein Hauptthema der vielen Festredner an diesem Sonntag. So stand der letzte Tag von „Gamlitz sperrt auf“ ganz im Zeichen des 25-Jahr-Jubiläums der Landesausstellung für Weinkultur. Bürgermeister Karl Wratschko, der Vater der Landesausstellung Direktor Josef Ertl, Schlossherr Ing. Siegfried Melcher, Obmann des Weinbauvereins Gamlitz, Ing. Mag. Joachim Skoff, und der Obmann des Tourismusverbands Gamlitz, Gustav Strauß, zogen Resümee der letzten 25 Jahre und blickten zuversichtlich in die Zukunft der Weinregion.

Unter die zahlreichen Ehrengäste der Jubiläumsfeier mischten sich auch Landesrat (Ök.-Rat) Johann Seitinger, Ing. Anton Gumpl, Direktor der Weinbauschule Silberberg, und Prof. Hansjörg Swetina, dessen Kunstwerke die Weinlandschaft der Marktgemeinde abbilden und ausschließlich zum feierlichen Anlass ausgestellt wurden.

Begleitet wurde das Presseevent „gestern, heute, morgen“ vom Männergesangsverein Wildon, „Dreiachtel Musi“ und Martin Haller, der mit kurzen Geschichten und humorvollen Textauszügen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Marktgemeinde wiedergab.

Wenn der Erfolg von „Gamlitz sperrt auf“ ein Indiz für die Entwicklung der nächsten Jahre darstellt, blickt die beliebte Weinregion einer rosigen Zukunft entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.