13.06.2016, 08:20 Uhr

"Haus der Musik" in Gleinstätten wurde eröffnet

Die Schlüsselübergabe: Bgm. Franz Koller, Christian Wiedner, Nadine Koch, Vizebgm. Friedrich Stiegelbauer, Franz Oswald und Winfried Neger-Loibner.

Die Marktmusik Gleinstätten und die Musikkapelle Pistorf dürfen sich über ihre neue Heimstätte freuen.

Am Wochenende ging die zwei-tägige Eröffnungsfeier des "Haus der Musik" in Gleinstätten über die Bühne. Leider hat der Regen der Feier einen Strich durch die Rechnung gemacht und so wurde, nach dem Einmarsch der Gastkapellen (Großklein, Kitzeck, Straß, Lang, Groß St. Florian, Wolfsberg im Schwarzautal und Arnfels), der Festakt ins Festzelt verlagert.

Historisches Ortszentrum

Bürgermeister Franz Koller dankte in seiner Ansprache allen Gemeinderäten, den Firmen sowie den Vereinsverantwortlichen für die Zusammenarbeit. "Das Haus der Musik ist neben der Kirche und dem Schloss das dritte große Bauwerk im Zentrum", freut sich der Bürgermeister über einen gelungenes Projekt und ist froh, wenn die beiden Kapellen und die Musikschule dem Haus endlich Leben einhauchen. Ing. Joachim Lagger gab in Kürze einen Baubericht über das "geometrisch spannende Bauwerk". Erich Riegler, Landesobmann des Steirischen Blasmusikverbandes, gratulierte den beiden Musikkapellen zu ihrer neuen, wunderbaren Heimstätte und hob ihre hervorragenden musikalischen Leistungen hervor.

Großzügige Spende

Monika Studer hat das Keltenklanstipendium ins Leben gerufen und im Zuge der Eröffnungsfeier einen Satz an Instrumenten für die Orchesterklasse in der Volksschule Gleinstätten gespendet. Als Zeichen, dass die Nachwuchsarbeit Früchte trägt, hat Laura Knauder auf der Tuba ein Stück zum Besten gegeben.


Erster Ehrenbürger

Aufgrund seiner verdienstvollen Leistungen hat Altbgm. Gottfried Schober die Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde Gleinstätten erhalten - er ist somit der erste Ehrenbürger in der neuen Marktgemeinde.
Danach war es soweit: Bgm. Franz Koller und Vizebgm. Friedrich Stiegelbauer übergaben den Schlüssel zum Haus der Musik an die Obmänner und Kapellmeister der beiden Kapellen Winfried Neger-Loiber, Franz Oswald, Christian Wiedner und Nadine Koch.
Im Anschluss an den Festakt musizierten die Gastkapellen noch miteinander, ehe die Gruppe "Freiheit" für beste Stimmung sorgte.
Am Sonntag folgte dann eine Heilige Messe mit Pfarrer Johannes Fötsch, der das Musikheim segnete. Außerdem machten noch die Musikkapellen St. Ulrich im Greith, St. Andrä-Höch und St. Martin im Sulmtal ihre Aufwartung.


Viele Ehrengäste

Als Ehrengäste konnte Moderator Werner Strohmeier u.a. die Bürgermeister Rudolf Stiendl (St. Andrä), Johann Schmid (St. Johann/S.), Alfred Lenz (Heimschuh), Johann Hammer (Großklein) und Ursula Malli (Kitzeck) begrüßen.
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.