21.06.2016, 08:00 Uhr

Wilder Nachwuchs erobert die Herzen in Mautern

Der zwei Wochen alte Weißwolf Anuk erobert die Herzen der Besucher am Wilden Berg. (Foto: Wilder Berg)
MAUTERN. Vor kurzem war es soweit, der langersehnte Nachwuchs bei den Weißwölfen am Wilden Berg erblickte das Licht der Welt. Der kleine Anuk trägt wie sein Vater Amarok einen Namen der Inuit, welcher übersetzt heißt „Der große Bär“. Groß ist der kleine Weißwolf noch nicht, aber derzeit am Wilden Berg sicher der größte Eroberer der Besucherherzen.
Gut beschützt von seinen Eltern stillt der zwei Wochen alte Wolf seine Neugier, wenn er sich aus der Höhle wagt. „Von Tag zu Tag kommt er ein bisschen länger aus seinem Unterschlupf, aber seine Mama weicht ihm keinen Millimeter von der Seite“, erzählt Tierpflegerin Sonja Gollenz.

Nicht nur der Nachwuchs bei den Weißwölfen erfreut Mitarbeiter und Besucher auch bei den Turopoljeschweinen sind letzte Woche 15 Ferkel zur Welt gekommen. Bei den Steinböcken kamen diese Woche zwei Kitz zur Welt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.