12.10.2016, 15:57 Uhr

Vater und Sohn machen gemeinsam Musik

David Rataitz (l.) und Franz Lux traten erstmals gemeinsam auf. Für beide war es ein lang gehegter Wunsch.

Franz Lux verknüpfte Buchvorstellung mit musikalischem Auftritt.

Vergangene Woche präsentierte der Wörschacher Franz Lux sein neues Buch. In der gut gefüllten Cantine Cafe Felian in der Arkade Liezen, las er Ausschnitte aus seinem vierten Werk. "Der Scheinheilige und die Hure" ist die erste Kriminalgeschichte des Ennstalers, die unter seinem Pseudonym Frank Oder erschienen ist.

Regionaler Bezug

Die Geschichte handelt von einem Kommissar, der in kürzester Zeit mit drei Morden konfrontiert wird. Auch privat erlebt Kommissar Cleverbach einiges. Aus einem One-Night-Stand mit einer Autostopperin wird die Liebe seines Lebens. Nun gilt es für ihn, beides unter einem Hut zu bringen.
Das Buch stellt vor allem für Menschen aus der Region einen Bezug dar, spielt sich doch der Großteil der Story im Bezirk Liezen ab.

Vater und Sohn

Zwischendurch lockerte Lux die Lesung mit gesanglichen Einlagen gemeinsam mit seinem Sohn David Rataitz auf. Die beiden spielten Klassiker vergangener Tage, aber auch moderne Lieder. "Father and Son" von Cat Stevens durfte dabei natürlich nicht fehlen. "Es war ein lang ersehnter Wunsch, dass wir beide einmal gemeinsam auftreten", so Rataitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.