04.05.2016, 17:00 Uhr

48 neue „Stars of Styria“ im Bezirk Liezen

Das sind sie, die 48 neuen "Stars of Styria" aus dem Bezirk Liezen. (Foto: WKST)

Ausgezeichnete Lehrlinge aus der Region wurden von der Wirtschaftskammer Österreich zu "Stars" gekürt.

In Zeiten des demografischen Wandels bilden Lehrlinge einen wesentlichen Grundstein für die Zukunft einer schlagkräftigen Region. Deshalb hat die WKO Steiermark die Jugendbeschäftigung auch zu einem Leitthema gemacht.
48 Lehrlinge aus 40 verschiedenen Betrieben haben im Jahr 2015 im Bezirk Liezen ihre LAP mit Auszeichnung absolviert. Die besten Absolventinnen und Absolventen wurden gemeinsam mit ihren Ausbildungsbetrieben als „Stars of Styria“ geehrt.
Dass mit der Lehrabschlussprüfung der Karriereweg noch nicht zu Ende ist zeigen auch die 28 Absolventen einer Meister- oder Befähigungsprüfung, die gestern ebenfalls als „Stars of Styria“ geehrt wurden.

Lehre liegt im Trend

Die Lehre steht bei steirischen Jugendlichen nach wie vor hoch im Kurs. 40,4 Prozent des Altersjahrganges haben sich im Vorjahr für die duale Berufsausbildung als ihren Bildungsweg entschieden, es haben also 4.639 Jugendliche in der Steiermark eine Lehrausbildung begonnen. Dieser Wert ist seit Jahren auf hohem Niveau konstant, was nicht zuletzt auf die äußerst positiven Imagewerte zurückzuführen ist. Die steirischen Jugendlichen können dabei aus 153 verschiedenen Berufsausbildungen mit 2 bis 4-jähriger Lehrzeit wählen.

Förderung der Lehrlinge

Für WKO-Regionalstellenobmann Herbert Wieser ist das ein klares Zeichen, dass die duale Ausbildung trotz der derzeit schwierigen Situation hoch im Kurs steht. „Gerade in Zeiten, wo das Wachstum geringer ist, können wir nur mit exzellenten Mitarbeitern am Markt bestehen. Unsere Lehrlinge sind die Grundlage dafür, die halbe Welt beneidet uns um unser System.“
„Die Wirtschaft sucht und braucht gut qualifizierte Fachkräfte. Deshalb investiert die WKO Steiermark aktuell gerade drei Millionen Euro in das neue „Talent.Center“, das mit Schulbeginn 2016/17 eröffnet werden soll. Dort können Jugendliche ihre Kompetenzen und Begabungen auf höchstem, von der Universität Graz begleitetem wissenschaftlichem Niveau testen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.