12.08.2016, 23:13 Uhr

MotoGP-Wochenende in Spielberg: Begeisterung pur!

Die Beschriftung dieses Autos spricht Hundertausenden Motorsportfans aus dem Herzen. Fotos: Pfister

Zeltstädte in diesen Dimensionen hat es nicht einmal in den besten Zeiten der Formel 1-Geschichte rund um die Rennstrecke in Spielberg gegeben. Veranstalter und Motorradfans feiern die Rückkehr der MotoGP nach Spielberg mit einem riesigen Fest. Selbst Kenner der Szene zeigen sich von der Begeisterung, der Euphorie und von der Dimension des Besucheransturms positiv überrascht.

"So etwas war in Spielberg noch nie da. Das ist ja besser als zu den besten Zeiten der Formel 1. So viele Camper hatten wir noch nie in der Region", so der seinerzeitige Österreichring-Geschäftsführer Heinz Hemmer, der mir auf einem Rundgang um das Ringgelände mit Gattin Renate und Motorsportfreunden begegnete. Kaum zu glauben, dass heute erst Freitag ist. Für Samstag und Sonntag haben die Wetterfrösche eine kurzzeitige Rückkehr des Sommers prognostiziert. Den mehr als 200.000 Fans ist es zu wünschen. Vor allem den Campern. Einige haben bereits mehrere Tage vor dem Rennwochenende ihre Zelte in Spielberg aufgeschlagen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sie haben dabei dem Regen und der Kälte getrotzt. Die gute Stimmung unter den Fans, das tolle Rahmenprogramm und last but not least der spannende Kampf um die Vorherrschaft der Gladiatoren auf zwei Rädern sollte sie für ihre Strapazen voll entschädigen.

Spannende Zweikämpfe auf dem Asphalt

Der Motorrad-Rennsport hat sich aufgrund der tollkühnen Zweirad-Akrobaten, die sich bei Geschwindigkeiten jenseits von 300 km/h spannende Zweikämpfe auf der Rennstrecke liefern, zu einem Publikumsmagneten ersten Ranges entwickelt. Die besten Biker der Welt brauchen einen Vergleich mit der Formel 1 längst nicht mehr zu scheuen. - Im Gegenteil: "Doktor" Rossi und Co. stehen heute locker auf Augenhöhe mit ihren Rennfahrer-Kollegen aus der Formel 1. Was das steigende Publikumsinteresse in den letzten Jahren betrifft, haben Valentino Rossi, Marc Márquez, Dani Pedrosa und der Rest der MotoGP-Elite die Formel 1-Piloten bereits um Längen abgehängt. Zumindest in Spielberg, wo die Begeisterung des Publikums über die Rückkehr der MotoGP auf den Red Bull Ring noch größer ist als das Besucherinteresse beim ersten Wiedersehen der Formel 1. Im heurigen Jahr ließ das Besucherinteresse für das Formel 1-Rennen in Spielberg viel zu wünschen übrig. Das Positive daran: Die Verantwortlichen haben auf die Wünsche der Fans reagiert und wieder mehr Nähe zu deren Idolen zugelassen. Der spannende Verlauf des Rennens hat dann ebenfalls für eine gute Nachrede unter den Motorsportfans gesorgt. Das lässt für nächstes Jahr hoffen.

Wir halten Sie über das Geschehen auf der Rennstrecke und rund um den Ring auf dem Laufenden.

Ausführliche Bildberichte vom MotoGP-Wochenende in Spielberg finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.