15.05.2016, 14:51 Uhr

Filmkritik: Ein Letzter Tango (Un Tango Más)

Dokumentation / 85min / DE, AR 2015 / R: German Kral

Der Tango ist weltweit bekannt als einer der emotionalsten und ausdrucksstärksten Tänze. Das war nicht immer so. Erst als María Nieves und Juan Carlos Copes den Tango aus den Armenvierteln Argentiniens in die Welt hinaus tanzten, erlangte er seine Berühmtheit. In German Krals Portrait des wohl bekanntesten Tangopaares lässt er beide Tänzer unabhängig voneinander zu Wort kommen und von ihrer leidenschaftlichen Beziehung, beruflich wie privat, erzählen. Die Liebe, die Bewunderung aber auch die Eifersucht, der Hass und die Verachtung finden im Tanz ihren Ausdruck. Verstärkt wird dies durch Archivaufnahmen, die sinnliche tänzerische Nachinszenierung der wichtigsten Stationen und Marias Kommentare bei der Vorbereitung auf diese Tänze. FAZIT: Sehr sehenswerte Doku über zwei Argentinische Nationalhelden - so respektvoll und leidenschaftlich, wie der Tango selbst! (Elisabeth Knittelfelder) ++++
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.