24.05.2016, 12:28 Uhr

Ausflug in die eigene Region

Landschaftlich reizvoll und vielfältig präsentiert sich das Vulkanland.

Die eigene Heimat kennt man ja schon, glaubt man zumindest. Aber es ist anders als man denkt.

Gemeinhin glaubt man, dass ein Ausflug immer ein Ziel außerhalb der Region ansteuern muss, weil man daheim eh schon alles kennt. Dabei stellt sich bei genauerer Betrachtung heraus, dass es in der eigenen Heimat jede Menge zu entdecken gibt. So werden wohl nur die Wenigsten wissen, dass es im Steirischen Vulkanland an die 50 Museen und Sammlungen gibt und dass auf dem weit über 500 Kilometer langen Wanderwegenetz "Auf den Spuren der Vulkane" geübte Wanderer genauso willkommen sind wie Spaziergänger, die einen gemütlichen Nachmittag verbringen wollen.

Landschaftliches Kleinod
Landschaftlich hat die Südoststeiermark, die als das Vulkanland in den vergangenen 20 Jahren eine gewaltige Entwicklung genommen hat, viel zu bieten. Die Kleinstrukturiertheit der Lebensräume gepaart mit dem Fleiß der sie bewirtschaftenden Menschen machen sie für das Auge so reizvoll. Aussichtsreiche Kogel erhellen das Gemüt und die Kulinarik ringsum kann sich ohnedies sehen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.