19.03.2016, 10:00 Uhr

Die vielen Proben trugen ihre Früchte

Musikschuldirektor Karl Pfeiler, Cellolehrerin Katja Finsel, Maximilian Stix und Korrepetitor Andrej Sidenko (v.l.). (Foto: KK)
REGION. Maximilian Stix, Jungmusiker der Musikschule St. Stefan, nahm eine intensive Vorbereitungszeit auf sich, um bei "Prima la Musica" in Graz seine beste Leistung abrufen zu können. Cellolehrerin Katja Finsel unterstützte ihren Schützling dabei. Unter anderem mit Stücken von Jean-Baptiste Bréval und Alexander Arutjunjan erspielte sich Stix Platz drei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.