18.03.2016, 15:23 Uhr

Der Ball rollt wieder

Diego Wendel De Souza und der ASK Köflach gehen mit Selbstvertrauen in die Rückrunde. Zum Auftakt wartet Rein. (Foto: Franz Taucher)

Nach dem ASK Voitsberg starten auch die restlichen Klubs aus dem Bezirk in die Rückrunde.

Während in der steirischen Landesliga schon am vergangenen Freitag der Ankick in die Rückrunde erfolgte, ist am kommenden Wochenende das restliche Unterhaus dran. Von der Oberliga bis in die 1. Klasse rollt der Ball nun auch im Bezirk Voitsberg wieder.

Starke Vorbereitung

Mit 25 Punkten liegt der ASK Köflach vor dem Rückrundenstart auf Tabellenrang zwei in der Oberliga Mitte. Wildon ist im Herbst enteilt, hat bereits zehn Punkte Vorsprung. Ganz abgeschrieben hat die Ehmann-Elf den Meistertitel noch nicht. Zu recht, denn die Ergebnisse der Vorbereitung ließen aufhorchen. Mit namhaften Verstärkungen ist im Frühjahr vielleicht doch noch etwas möglich. "Wir haben eine sehr intensive Winter-Vorbereitung hinter uns gebracht und können mit breiter Brust in die Meisterschaft starten", ist Sektionsleiter Rainer Rothdeutsch ehrlich und auch die Hoffnung auf Platz eins ist noch nicht gestorben: "Mit einem guten Start geht es ganz schnell, und der Vorsprung von zehn Punkten ist halbiert. Und was dann geschieht, wird man sehen."

Unterliga-Trio

Einen Stock tiefer, in der Unterliga West, mischen drei Klubs aus dem Bezirk Voitsberg mit. Alle drei sind aktuell in der vorderen Tabellenhälfte platziert und jeweils nur durch einen Zähler getrennt. Mooskirchen liegt mit 23 Punkten acht Zähler hinter Tabellenführer Rebenland. Ligist hat 22, Bärnbach 21 Punkte.
Bärnbach und Mooskirchen bauen vor allem auf die starken Offensivreihen. Nur St. Peter (31 Tore) hat öfter getroffen als die beiden Bezirksklubs (30 Tore). Ein Auge muss dabei auf den Mooskirchner Angreifer Manuel Konrad geworfen werden, der mit 13 Toren zweitbester Torschütze der Unterliga West ist.

Blick nach vorne

In der Gebietsliga mischt Absteiger ASK Voitsberg II vorne mit. Der ASK-Nachwuchs liegt mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Pölfing-Brunn auf Platz vier. Zum Auftakt empfangen die Voitsberger mit Bad Gams gleich den Tabellenzweiten und Titelanwärter.
Söding hat im Herbst 19 Punkte gesammelt und besticht vor allem durch die starke Defensive. Nur acht Gegentreffer gab es in 13 Spielen - absoluter Liga-Bestwert. Die Vorbereitung war zufriedenstellend - außer, dass sich gleich sechs Spieler, darunter drei Torhüter verletzten. "Aufgrund der Verletzungen - teilweise fallen sie über Wochen aus - ist es unser Ziel uns im guten Mittelfeld zu platzieren", gibt Schriftführer Gerhard Ninaus einen Ausblick.

Auftakt im Voitsberger Unterhaus

Oberliga Mitte: Samstag, 19. März, 15 Uhr, Rein - Köflach.
Unterliga West: Samstag, 19. März, 19 Uhr, Ragnitz - Mooskirchen. Sonntag, 20. März, 15 Uhr, Ligist - Eibiswald. Tillmitsch - Bärnbach.
Gebietsliga West: Sonntag, 20. März, 15 Uhr, Heimschuh - Söding. 16 Uhr, Voitsberg II - Bad Gams.
1. Klasse West: Freitag, 18. März, 19 Uhr, Mooskirchen II - Stallhofen. Samstag, 19. März, 15 Uhr, St. Josef - Edelschrott. Sonntag, 20. März, 15 Uhr, Pistorf/Großklein II - Kainach/Köflach II.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.