17.05.2016, 17:49 Uhr

Neuer Obmann beim Fußballklub Mooskirchen

Jörg Huiber folgt Otto Bauer als neuer Obmann des USV Draxler Mooskirchen nach. (Foto: KK)

Beim USV Draxler Mooskirchen löste Jörg Huiber Otto Bauer ab, der als Stellvertreter im Verein bleibt.

In der 56-jährigen Vereinsgeschichte des USV Draxler Mooskirchen gibt es einen neuen Obmann. Otto Bauer rückte nach 23 Jahren Obmanntätigkeit als Stellvertreter in die zweite Reihe, der neue Mann ist Jörg Huiber, ein junger dymanischer Mooskirchner. Bauers Bericht bei der Jahreshauptversammlung reichte bis ins Jahr 1993 zurück, als er nach dem überraschenden Tod von Josef Kriegl das Amt übernahm.


Vertragsverlängerung

Erfreulich ist die Tatsache, dass die Fa. Draxler Geflügel-Wild, die den bereits seit 1990 laufenden Vertrag um drei weitere - bis einschließlich 2018 - verlängerte. In Bauers Leistungsbericht nahm auch die Bildung des nachwuchszentrums Mittleres Kainachtal einen wichtigen Platz ein. Dieses wird gemeinsam mit dem UFC Söding betrieben. Abseits von Vereins- und Kirchturmdenken wird hier 120 Kindern und Jugendlichen aus sechs Gemeinden eine Plattform geboten, um Spaß am Sport zu finden. Das Interesse, ein Ausbildungsverein zu bleiben, jungen Talenten eine Chance zu geben und eine Art Fußball-Familie zu sein, ist ungebrochen.
Sowohl Präsident Erwin Draxler als auch Bgm. Engelbert Huber würdigten die Bemühungen aller Personen im Verein. Die erste Kampfmannschaft ist das sportliche Aushängeschild, das mit Trainer Hannes Bratschko derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz liegt und somit weiterhin intakte Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.