24.05.2016, 09:29 Uhr

Handwerkskunst & Natur am Moarhof

Aus der Region kommen auch die Firmen und Handwerker, die mit vollem Elan für das Projekt ihren Einsatz bringen.
Weiz: Moarhof |

Alte und neue großteils handgefertigte Materialien und Techniken geben dem Moarhof eine besondere Note.

Die Fortschritte beim Wohnprojekt "Moarhof" sind von Mal zu Mal zu sehen. Der reine Massivbau von 14 hochwertigen und stilvollen Wohnungen blieb in der Grundstruktur der Außensicht unverändert und erstrahlt dennoch immer mehr in neuem Glanz. Wahre Schätze wurden entdeckt: z.B. hart gebrannte Ziegel, teilweise mit Inschriften und Zunftzeichen, hundertjährige Massivholzbalken und -trame, Bleiverglasungen aus dem 17 Jahrhundert und vieles mehr. Die meisten Materialien sind in dieser Form gar nicht mehr kaufbar und verleihen dem Projekt eine sehr lebendige und persönliche Note. Liebevoll wurden diese wieder hergerichtet und eingebaut, wie etwa 200 Jahre alte Massivholzlärchentüren mit Schmiedeeisenschlössern.

Tradition trifft auf Innovation

Die Massivbauweise des Hauses wird auch im Innenraum konsequent weitergeführt. Alles aus Tonziegel, 12-50 cm Wandstärke, keine Schlitze wurden eingestemmt, um den hohen Anforderungen bezüglich der Akustik und dem Schallschutz seitens des Bauherrn zu entsprechen bzw. um den Mietern eine optimale Privatsphäre zu bieten. "Nachhaltig bauen wie früher, aber nicht auf aktuellen Komfort und Design verzichten" ist die Devise des Hausherrn und Planers Helmut Perner. Daher wurde auch in jeder Wohnung und in jedem Raum ein fixer Netzwerkverteiler eingebaut, damit es bei dicken Mauern auch zu einer optimalen IT-Versorgung kommt. Neben alten generalsanierten Massivtüren wurden neue Vollholztüren und -fenster aus Lärche mit Holzlasurtechniken eingebaut. Durch das dicke Mauerwerk und die hochwertigen Fenster ist das durch die Fernwärme Weiz beheizte Haus sogar ein Niedrigenergiehaus, trotz Verzicht auf Vollwärmeschutz.

Von oben bis unten top

Doch nicht nur innen, auch außen ist der Moarhof ganz besonders. Ziegeldächer im Altstadt-Taschenformat Antik Engobe dunkelbraun und Verblechungsarbeiten mit handgefertigten stehenden Fälzen in Steingrau gelangten zur Ausführung. Die Fassade besteht aus wintergeschlägertem Lärchenmassivholz und einer handverputzten welligen Oberfläche der Mauern. Die Böden im Freibereich werden aus natürlichen Stainzerplatten errichtet. Selbst die Geländer wurden nach alten Vorlagen händisch gefertigt.

Am Moarhof sind regionale Profis am Werk

Sämtliche Professionisten beim Umbau des Moarhofes kommen aus der Region, anbei ein Auszug.
Feldgrill Bau: Zimmerei- und Baumeisterarbeiten.
Öbau Reisinger: Wege und Zufahrten mit großformatigen Stainzer Natursteinplatten.
Elektro Stelzer: sämtliche Elektroinstallationen.
Maler Heinz: Handbearbeitete Oberflächen (alte Putztechnik).
Prefa: Blecharbeiten mit handbearbeiteten Blechsystem mit stehenden Fälzen.
Tondach: Ziegeldoppeldeckung in Taschenform im Altstadt Antik Look.
KAPO: Massivholztüren und Fenter aus Lärche mit Holzlassurtechniken.
Mandl-Schwaiger: Installationsarbeiten.
Schnalzer Metall Design: Handverarbeitete Geländer nach Vorlage alter Techniken
Schäfer Steinbau: Stiegen und Gänge in Granit
Strobl: Lieferung von Beton
Marko: Grundierungsarbeiten der Außenanlage
Werner Klammler: Dach- & Spenglerarbeiten
Narrath: Putze & Estriche
Baumschule Höfler: Grünanlage und Bepflanzung
Dipl. HTL Ing. Helmut Perner: Planer und Eigentümer vom Projekt Moarhof.


Wohnen am Moarhof - Mietwohnungen

Das Projekt der Familie Perner in Preding Weiz steht kurz vor der Fertigstellung.
14 exklusive Neubauwohnungen können ab sofort besichtigt und provisionsfrei gemietet werden.
Für Besichtigungstermine und Fragen rund ums Wohnen am Moarhof stehen Liliane und Anja Perner gerne
telefonisch oder per E-Mail zur
Verfügung.
Kontakt
Tel.: 0680/233 44 66
office@moarhof64.at
Mehr über das Projekt findet man im Internet:
www.moarhof64.at
oder www.facebook.com/moarhof64


Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.